30 Jahre Deutsche Ein­heit sind Grund zur Dankbarkeit, zum Nach­denken und Gedenken, und natür­lich auch zum Feiern. Nun erlaubt die Covid-19-Pan­demie aus­gerech­net im Jubiläum­s­jahr keinen tra­di­tionellen Fes­takt im Rit­ter­saal des Mannheimer Schloss­es. So wollen wir in diesem Jahr mit ein­er Feier­stunde unter freiem Him­mel den Maß­nah­men zum Schutz vor ein­er weit­eren Aus­bre­itung des Coro­na-Virus gerecht wer­den und zugle­ich in angemessen­er Weise den Tag der Deutschen Ein­heit bege­hen. Der frühere Bun­desmin­is­ter und heutige Vor­sitzende des Auswär­ti­gen Auss­chuss­es im Deutschen Bun­destag,

Dr. Nor­bert Röttgen MdB, wird als Fes­tred­ner den Fall der Mauer sowie aktuelle Sachver­halte auf­greifen.

Das Jubiläum der Deutschen Ein­heit gibt uns Anlass zu feiern und der Hun­dert­tausenden zu gedenken, die 1989 im Rah­men der friedlichen Rev­o­lu­tion in der DDR auf die Straße gin­gen und die Mauer, die Europa und Deutsch­land tren­nte, zum Ein­sturz bracht­en – ein Sieg von Frei­heit und Demokratie. Im Rah­men dessen hal­ten wir auch inne und ziehen Bilanz. Dazu laden wir Sie sehr her­zlich ein: Seien Sie als Gast unser­er Feier­stunde Teil ein­er Tra­di­tion der CDU-Kreisver­bände und Gemein­der­ats­frak­tio­nen aus Mannheim und Lud­wigshafen, die wir seit nun­mehr drei Jahrzehn­ten den Tag der Deutschen Ein­heit feiern. Wir wür­den uns freuen, Sie auch unter diesen beson­deren Umstän­den begrüßen zu dür­fen.

Wir laden Sie daher ein zum

Feier­stunde anlässlich des 30. Tages der deutschen Ein­heit
am 3. Okto­ber 2020 um 11.00 Uhr auf dem Vor­platz des Rosen­garten Mannheims

mit Dr. Nor­bert Röttgen MdB, Vor­sitzen­der des Auswär­ti­gen Auss­chuss­es

Auf Grund von Coro­na ist die Teil­nehmerzahl begren­zt. Eine Anmel­dung an info@cdumannheim.de ist zwin­gend notwendig. Anmelde­schluss ist Mon­tag, 28.09.2020. Sie erhal­ten eine Anmeldebestä­ti­gung.

 

Feier­stunde zum 30. Tag der Deutschen Ein­heit am 3. Okto­ber