Die CDU in der Neckarstadt begrüßt die Über­legun­gen für ein Autoki­no in Mannheim. „Das Autoki­no ist für das kul­turelle Ange­bot in der beson­deren Coro­na-Sit­u­a­tion sicher­lich eine gute Idee. Das Maimark­t­gelände ist dafür ein sehr gut geeigneter Stan­dort“, find­et der CDU-Ortsvor­sitzende Chris­t­ian Stalf. „Der Stan­dort Neuer Mess­platz wäre auch denkbar. Er kommt aber nur als Lösung in der Coro­n­azeit in Betra­cht. Dabei wäre entschei­dend, dass der Kino­ton direkt ins Auto über­tra­gen wird und nicht die Umge­bung beschallt“, ergänzt Chris­t­ian Stalf. 

Die Nutzungsmöglichkeit­en des Neuen Mess­platzes wer­den bere­its seit Jahren disku­tiert. Nach­dem nun durch den Ein­satz der CDU-Gemein­der­ats­frak­tion und ihrer Bezirks­beiräte Pfos­ten und Schranken das Parken von Lkw auf dem Platz selb­st ver­hin­dern, wer­den die Lkw weit­er­hin auf dem eigentlich für PkW vorge­se­henen Park­platz vor dem Her­zo­gen­ried­bad und ent­lang der angren­zen­den Straßen abgestellt.

Dies stellt mit den damit ver­bun­de­nen Begleit­er­schei­n­un­gen eine erhe­bliche Belas­tung für die Anwohn­er, aber auch Besuch­er von Park, Bad und Ver­anstal­tun­gen dar. Diese Begleit­er­schei­n­un­gen umfassen die Zunahme des Verkehrs und Camp­ing auf dem Platz, aber lei­der ohne Toi­lette. Auch die Essen­sreste bedeuten eine Gesund­heits­ge­fährdung, beobacht­en die CDU-Bezirks­beiratssprecherin Roswitha Henz-Best und ihr Bezirks­beiratskol­lege Caner Yildirim.

CDU Neckarstadt: Autoki­no auf dem Neuen Mess­platz