“Es war Ade­nauers Geburt­stag”, erin­nerte sich Leo Pfanz-Spon­agel an jenen Tag Anfang Jan­u­ar, an dem er der CDU beige­treten ist. Es sei jeden­falls “schon ein Weilchen her”, schmun­zelte CDU-Kreisvor­sitzen­der Niko­las Löbel — man schrieb das Jahr 1959 -, und so ehrte Löbel dieser Tage den heute 91-Jähri­gen für mehr als 65 Jahre Parteim­it­glied­schaft. Die Ausze­ich­nung dafür ist die höch­ste, die die CDU zu vergeben hat. “Bei Leo Pfanz-Spon­agel würdi­gen wir neben der Treue zur Partei auch ein Lebenswerk, von dem die CDU Mannheim in ganz her­aus­ra­gen­der Weise prof­i­tiert hat”, so Löbel. 40 Jahre lang war der gebür­tige Käfer­taler und Feu­den­heimer Realschul­rek­tor Stad­trat für die CDU, von 1964 bis 2004. Niko­las Löbel sagte: “Leo Pfanz-Spon­agel ist ein Urgestein der Mannheimer Kom­mu­nalpoli­tik, er ist als Bloomaul und Ehren­ringträger der Stadt hoch ver­di­ent so hoch deko­ri­ert wie nur wenige Mannheimer. Er hat­te, nein: er hat die Gabe, Men­schen zu faszinieren, als Lehrer, aber eben auch als Kom­mu­nalpoli­tik­er und Mann unser­er Partei. Wir als CDU Mannheim sind Leo Pfanz-Spon­agel zu großem Dank verpflichtet.” Der Geehrte erin­nerte in ein­er kurzen Dankesrede an Höhep­unk­te seines poli­tis­chen Schaf­fens, darunter zur all­ge­meinen Erheiterung an einen Wahlkamp­fauftritt von Franz-Josef Strauß im Rosen­garten, der anders lief als gedacht.

Für 60 Jahre Parteim­it­glied­schaft geehrt wurde beim CDU-Ehren­nach­mit­tag Max­i­m­il­ian Droste, bekan­nt als der langjährige Inhab­er der Bern­hardus-Buch­hand­lung. Ein halbes Jahrhun­dert in der CDU sind der frühere Festzeltwirt von der Man­nemer Mess, Georg Koch, Karl­heinz Kübler aus Rhein­au, Alt-Bürg­er­meis­ter Rolf Schmidt sowie die bei­den Alt­stadträte Paul Buchert und Dr. Rolf Neuhaus. Ihnen heftete Niko­las Löbel die Ehren­nadel in Gold ans Revers und dank­te ihnen für ihren vielfälti­gen Ein­satz für die CDU. Buchert saß von 1978 bis 2002 mit Unter­brechun­gen für die CDU im Gemein­der­at. Er war am Less­ing-Gym­na­si­um der Erd­kun­delehrer von Niko­las Löbel, der sich beim CDU-Ehren­nach­mit­tag mit ganz per­sön­lichen Worten an den Jubi­lar wandte: Buchert habe unglaublich viel Wis­sen an die Schü­lerin­nen und Schüler herange­tra­gen — und an ihn, Niko­las Löbel, die CDU. Der frühere Bürg­er­meis­ter, langjährige Stad­trat und CDU-Frak­tionsvor­sitzende Rolf Schmidt hat bei der Kom­mu­nal­wahl 1999 die CDU in der als poli­tisch rot beze­ich­neten Stadt zu ihrem leg­endär besten Ergeb­nis von 23 Sitzen geführt. Schmidt sei so stre­it­bar wie stand­fest, sagte Löbel, und stets habe ihn der Kampf um Ideen geprägt. Die nun­mehr 50-jährige CDU-Mit­glied­schaft von Dr. Rolf Neuhaus (Stad­trat von 1999 bis 2004), fasste Löbel so zusam­men: “Es war stets Beken­nt­nis, aber nicht sel­ten auch Kampf”. Mit Dr. Jens Kirsch wurde ein weit­er­er Alt­stad­trat (1994 bis 2019) geehrt. Der Arzt und Kun­st­samm­ler habe im Gemein­der­at wie in der Partei Ver­ant­wor­tung über­nom­men, wann immer es notwendig war, dank­te ihm Niko­las Löbel.

Weit­er geehrt wur­den: Dr. Mar­i­anne Haas, Irm­gard Kairies und Klaus-Dieter Kühlwein für 40 Jahre Mit­glied­schaft, Dr. Peter Doll, Wal­ter Beck­er-Ben­der, Matthias Geisler, Petra Welle und Hel­ga Wenz für die 30 Jahre sowie Eva-Maria Beck­er-Ben­der, Heike Haupt, Wil­fried Kreuzer und die Lind­höfer Bezirks­beirätin Ursu­la Klein für 25 Jahre CDU-Mit­glied­schaft.

Der CDU-Ehren­nach­mit­tag war zugle­ich die Gele­gen­heit für zahlre­iche Neu­mit­glieder, sich bei Kaf­fee und Kuchen bekan­nt zu machen. 55 Frauen und Män­ner sind in den ver­gan­genen 24 Monat­en dem CDU-Kreisver­band Mannheim beige­treten.

“Beken­nt­nis und manch­mal auch Kampf”: CDU Mannheim ehrt langjährige Mit­glieder und heißt neue Parteifre­undin­nen und ‑fre­unde willkom­men