Das Gesicht der CDU Mannheim hat sich seit Anfang Novem­ber ein wenig verän­dert. Im Rah­men ein­er gemein­samen Mit­gliederver­samm­lung beschlossen die Mit­glieder der CDU Käfer­tal und der CDU Wald­hof-Garten­stadt-Luzen­berg die Grün­dung eines gemein­samen Ortsver­ban­des.

„Aus guter Nach­barschaft wird nun eine gute Part­ner­schaft.“ stellte der Sitzungsleit­er und CDU-Kreisvor­sitzende Niko­las Löbel bei seinen ein­lei­t­en­den Worten fest.

Bei­de Ortsver­bände hat­ten sich im Vor­feld mehrfach zusam­menge­set­zt um den Zusam­men­schluss bei­der Gremien zu besprechen, nach­dem man sich bere­its im Kom­mu­nal­wahlkampf gegen­seit­ig unter­stützt hat. Schon damals kam die Frage auf „Warum eigentlich nicht grund­sät­zlich zusam­men?“

Ein­stim­mig votierten die Mit­glieder bei­der Ortsver­bände für den Zusam­men­schluss zu einem Ortsver­band. Dieser soll den Namen „CDU-Ortsver­band Mannheim Nord-Ost“ erhal­ten. Damit ver­mei­de man einen sper­ri­gen und lan­gen Namen und sei nicht gezwun­gen irgen­det­was wegzu­lassen. Bei den erforder­lichen Wahlen eines gemein­samen Vor­standes wurde der bish­erige stel­lvertre­tende Vor­sitzende der CDU Käfer­tal, Chris­t­ian Höt­ting, zum neuen Vor­sitzen­den gewählt. Als seine Stel­lvertreter fungieren Michael May­er, Hel­ga Schlichter und Chris­t­ian SevillaValls, welch­er auch als Schatzmeis­ter für die Kasse zuständig ist. Zum Schrift­führer wurde Nico Nus­selt und als Beisitzer Chris Rihm, Roland Har­tung und Andrea Piesch gewählt. Zu Kassen­prüfern wur­den Willi Schnurr und Kon­rad Schlichter von den Mit­gliedern bes­timmt.

„Ich freue mich, dass wir mit einem tollen und motivierten Team nun gemein­sam die The­men ange­hen, welche wichtig für Käfer­tal, Wald­hof, Garten­stadt und Luzen­berg sind.“ so Chris­t­ian Höt­ting und sagte zu, dass das neue Vor­stand­steam direkt die Arbeit aufnehmen werde.

Gemein­sam bedank­te er sich mit dem Kreisvor­sitzen­den Niko­las Löbel bei den bish­eri­gen Vor­sitzen­den Michael May­er und Hel­ga Schlichter mit jew­eils einem Blu­men­strauß für ihr bish­eriges Engage­ment. „Aber ihr bleibt dem Vor­stand ja Gott­sei­dank erhal­ten.“ freute sich Höt­ting.

“Aus guter Nach­barschaft wird nun eine gute Part­ner­schaft.”