Der 3. Okto­ber ist der Tag der Deutschen, der Tag, an dem wir die Wiedervere­ini­gung unseres Lan­des feiern. In Mannheim feiert die CDU diesen beson­deren Tag schon tra­di­tionell im Rit­ter­saal des Schloss­es, gemein­sam mit den Fre­un­den aus Lud­wigshafen. 400 Gäste waren auch in diesem Jahr der Ein­ladung gefol­gt — kein Platz blieb frei an diesem son­ni­gen Vor­mit­tag, dem Bun­de­spräsi­dent a. D. Chris­t­ian Wulff mit sein­er fast ein­stündi­gen Fes­trede Tief­gang und Würde ver­lieh. CDU-Kreisvor­sitzen­der und Bun­destagsab­ge­ord­neter Niko­las Löbel begrüßte neben Wulff den Mannheimer Ober­bürg­er­meis­ter Peter Kurz und zahlre­iche Vertreter aus Poli­tik, Wirtschaft und gesellschaftlichem Leben in Mannheim und Lud­wigshafen. Für die Parteifre­unde aus Lud­wigshafen sprach der Frak­tionsvor­sitzende Peter Uebel, bevor Chris­t­ian Wullf zu sein­er geschichts­be­wussten, gesellschaft­skri­tis­chen, doch stets zuver­sichtlichen Betra­ch­tung ausholte. Löbel dank­te dem früheren Bun­de­spräsi­den­ten für seine großar­tige Rede und über­re­icht ihm einen Miniatur-Wasser­turm und Man­nemer Dreck. Mit der Nation­al­hymne aus mehr als 400 Kehlen ging der würdi­ge Fes­takt in das gesel­lige Beisam­men­sein bei Sekt und Brezeln über. Ein gelun­gener Tag, der Freude und Dankbarkeit über die Deutsche Ein­heit zum Aus­druck brachte.

Bilder: Markus Pross­witz

Würdi­ger Fes­takt zum Tag der Deutschen Ein­heit