Die Bun­deswehr plant im näch­sten Jahr ein öffentlich­es Gelöb­nis im Ehren­hof

„Schön, dass im Jahr 2019 endlich auch die Mannheimer SPD die Bedeu­tung eines öffentlichen Gelöb­niss­es von Rekruten im Ehren­hof erkan­nt hat. Als wir dieses 2015 gefordert haben, wollte man die Stadt noch ‚mil­itär­frei‘ machen“, zeigt sich der Kreisvor­sitzende der Jun­gen Union (JU) Mannheim, Philipp Rudi, über­rascht.

Hin­ter­grund ist das von Dr. Boris Weirauch MdL (SPD) angeregte öffentliche Gelöb­nis von Sol­dat­en im Ehren­hof des Mannheimer Schloss­es [1]. Eine gle­ich­lau­t­ende Forderung der JU Mannheim aus dem Jahr 2015 hat­te der dama­lige Mannheimer SPD Vor­sitzende, Wolf­gang Katz­marek, noch als nicht mehr zeit­gemäß abgelehnt. Ein Gelöb­nis wäre nicht mit dem Ziel vere­in­bar, Mannheim ‚mil­itär­frei‘ [2] zu machen.

„Deutsche Sol­datin­nen und Sol­dat­en gehen ins Aus­land und riskieren tagtäglich ihr Leben für unsere Demokratie und unsere Werte. Sie schwören unser Recht sowie unsere Frei­heit tapfer zu vertei­di­gen und sich­ern maßge­blich den Bestand der frei­heitlich-demokratis­chen Grun­dord­nung unseres Lan­des. Die Junge Union ste­ht deshalb geschlossen hin­ter ihnen“, so Rudi weit­er.

„Die Bun­deswehr gehört als Par­la­mentsarmee unbe­stre­it­bar zu Deutsch­land. Sie gehört in die Mitte der Gesellschaft und in die bre­ite Öffentlichkeit. Wir freuen uns, dass das von uns geforderte Gelöb­nis im näch­sten Jahr nun endlich kommt“, sind sich die Mit­glieder der Jun­gen Union abschließend einig.


[1] MM vom 08.10.2019: https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-bundeswehr-will-geloebnis-im-ehrenhof-_arid,1531453.html
[2] RNF vom 03.03.2015: https://www.rnf.de/mannheim-junge-union-fuer-rekrutengeloebnis-auf-dem-ehrenhof-68981/

Die dama­lige Pressemit­teilung: https://www.ju-mannheim.de/junge-union-fuer-rekrutengeloebnis-am-schloss/

Rekruten­gelöb­nis im Ehren­hof: Junge Union begrüßt Sinneswan­del der Mannheimer SPD
Markiert in: