Der Bezirksvor­stand der MIT Nord­baden hat es sich zur Auf­gabe gemacht, ein­mal jeden Kreisver­band zu besuchen und eine gemein­same Vor­standssitzung mit dem örtlichen Kreisver­band durchzuführen. Ziel soll das bessere Ken­nen­ler­nen der ver­schiede­nen Organ­i­sa­tion­sstufen der Vere­ini­gung sein und so den Blick für die unter­schiedliche Arbeitsweise in den Ver­bän­den zu stärken.

In dieser Inten­sion tagten im Juni der MIT Bezirksvor­stand Nord­baden und der MIT Kreisvor­stand Mannheim gemein­sam bei tro­pis­chem Wet­ter in der Gast­stätte MaRu­Ba.

Neben der Vor­bere­itung des Bezirksmit­tel­stand­stages mit Neuwahlen im Kloster Lich­t­en­thal, bei dem auch drei Mannheimer für den Bezirksvor­stand kan­di­dieren, stand vor allem ein Rück­blick sowie die Analyse der ger­ade zurück­liegen­den Europa- und Kom­mu­nal­wahlen auf der Tage­sor­d­nung.

„Es freut mich, dass der Bezirksvor­stand dies­mal in Mannheim zu Gast war und sich über unsere Arbeit vor Ort informiert hat. Schließlich sind wir der drittgrößte Kreisver­band in Nord­baden und kön­nen zahlre­iche Aktiv­itäten, Ver­anstal­tun­gen und Pressemit­teilun­gen vor­weisen“, so der Kreisvor­sitzende Alexan­der Fleck freudig.

MIT Nord­baden zu Gast in Mannheim