CDA Wan­der­pokal ging an Her­ta Hucht

Die CDA Kegler votierten ein­stim­mig, dass der diesjährige Woch­enend­kege­laus­flug der Christlich Demokratis­chen Arbeit­nehmer­schaft Mannheim nach Trossin­gen (Land­kreis Tut­tlin­gen) führen sollte. Der Aus­flug ging wie gewohnt wieder über 3 Tage. Organ­isiert wurde das Ganze wie in all den Jahren zuvor von Schatzmeis­ter Bern­hard Hucht.
Bei der Anreise am Fre­itag hangelte man sich von einem Stau in den anderen, so dass man let­z­tendlich mit fast 2 Stun­den Ver­spä­tung ankam und der geplante Besuch im Har­monika­mu­se­um aus­fall­en musste.
Nach dem Aben­dessen stand die Mond­sche­in­fahrt mit der Trossinger Muse­ums­bahn an. Eine kleine putzig alte E-Lok (restau­ri­ert in der Zen­tral­w­erk­statt Mannheim der RNV), ein alter Trieb­wa­gen und ein dazu passender Per­so­n­en­wag­gon waren das Ges­pann bei inter­es­san­ter Fahrt. Den Abschluss des ersten Tages bildete der Besuch des Bah­n­mu­se­ums.
Am Sam­stagvor­mit­tag führte der Weg nach Villin­gen-Schwen­nin­gen ins Luft­fahrt­mu­se­um. Die Besitzerin gab eine aus­führliche Führung über die Samm­lung, Entste­hung und Inter­nas über ihren ver­stor­be­nen Mann, der nicht nur Flugzeug­mod­elle in ver­schiede­nen Maßstäben, son­dern auch Rep­likate in Orig­i­nal­größe nachge­baut hat. Die weit verzweigte Samm­lung reichte von Flugzeu­gen der Bun­deswehr, rus­sis­chen und amerikanis­che Armee, Hub­schraubern, Zivil­flugzeu­gen (teil­weise flug­bere­it) Mod­ellen und Einzel­teilen.
Der Sam­sta­gnach­mit­tag gehörte ganz dem Kegeln. Es wurde zum zehn­ten Mal um den CDA Wan­der­pokal gekegelt. Neben dem Pokal gab es natür­lich auch wieder attrak­tive Preise zu gewin­nen. Um bei­des wurde heiß gekämpft. Als Siegerin set­zte sich Her­ta Hucht mit 283 Holz durch und war somit diesjährige Pokalsiegerin, gefol­gt von Karin Stulz mit 239 Holz als Zweit­plazierte. Drit­ter wurde Bern­hard Hucht mit 226 Holz. Es fol­gten die Siegerehrun­gen mit Preisver­lei­hun­gen und Pokalüber­gabe, die von Bern­hard Hucht vorgenom­men wur­den, welch­er außer­dem jedem Teil­nehmer, der sich nicht auf dem Siegertrep­pchen stand, einen Preis als Trost aushändigte. Das Aben­dessen wurde im Haus­restau­rant der Kegel­bahn ein­genom­men. Danach ließ man den Tag gemütlich bei einem Wür­fe­labend ausklin­gen.
Am Son­ntagvor­mit­tag ging es zunächst ent­lang der Schwäbis­chen Alb­strasse nach Spaichin­gen zur Minigolf-
Anlage, wo die Minigolfmeis­ter­schaft unter den CDA Keglern aus­ge­spielt wurde. Der Sieger war Bern­hard Hucht. Er erhielt als Preis eine Flasche Pros­ec­co. Am Nach­mit­tag wurde noch das Auber­le-Muse­um in Trossin­gen besucht, eine bre­it gefächerte Ausstel­lung von der Urzeit der Sauri­er über Tiere, Geschichte usw.
Danach wurde die Heim­reise ange­treten, aber man war sich einig, dass es alles in allem wieder ein sehr gelun­ge­nes Woch­enende bei gutem Wet­ter war, dass mit dem abwech­slungsre­ichen Pro­gramm den Teil­nehmern bestens gefall­en und viel Spaß gemacht hat.

Ver­fass­er: Bern­hard Hucht

27.Wochenendkegelausflug der CDA Mannheim führte nach Trossin­gen