Die CDU im Gemein­der­at hat Claudius Kranz als Frak­tionsvor­sitzen­den bestätigt. Die Stadträtin­nen und Stadträte der neuen Gemein­der­ats­frak­tion wählten den 44-jähri­gen Recht­san­walt am Mon­tagabend, 3. Juni, mit 9 von 9 Stim­men zu ihrem Vor­sitzen­den. Kranz führt die CDU im Gemein­der­at seit Anfang 2017.

“Natür­lich sind wir mit dem Wahlergeb­nis der Gemein­der­atswahl nicht zufrieden. Wir müssen noch stärk­er als bish­er unser Pro­fil als kom­mu­nalpoli­tis­che Kraft schär­fen. Wir schaf­fen es bish­er lei­der nicht, die The­men in Mannheim, die die Men­schen tat­säch­lich bewe­gen, schnell aufzu­greifen oder unsere sach­lich gute Poli­tik im Rat in die Bürg­er­schaft zu kom­mu­nizieren. Das muss bess­er wer­den, und daran will ich gemein­sam mit allen CDU-Stadträtin­nen und Stadträten als Frak­tionsvor­sitzen­der arbeit­en. Als CDU haben wir eine Ver­ant­wor­tung für diese Stadt, und dieser Ver­ant­wor­tung wer­den wir auch in den kom­menden fünf Jahren gerecht. Klar ist aber auch: Es gibt eine rot-rot-grüne Mehrheit im Gemein­der­at. Unsere Auf­gabe sehen wir nun darin, unsere Posi­tion in Abgren­zung zu dieser Mehrheit zu schär­fen und Alter­na­tiv­en aufzuzeigen”, so Kranz.

Claudius Kranz als Stel­lvertreter zur Seite ste­ht der Bun­destagsab­ge­ord­nete und CDU-Kreisvor­sitzende Niko­las Löbel. Löbel wurde von der Frak­tion mit 8 von 9 Stim­men bei ein­er Enthal­tung gewählt. “Claudius Kranz und ich führen Kreis­partei und Frak­tion in enger Abstim­mung. Das ist der Garant für die Geschlossen­heit in der CDU. Aus dem bit­teren Wahlergeb­nis müssen wir jet­zt das Beste machen. Das Gute im schlecht­en Wahlergeb­nis ist, dass wir nun einige neue Köpfe mit frischen poli­tis­chen Ideen im Gemein­der­at haben. Gemein­sam müssen wir die Erneuerung der CDU auf örtlich­er Ebene weit­er vorantreiben. Dabei ver­ste­hen wir das Wahlergeb­nis als klaren Schnitt zu unser­er bish­eri­gen Arbeit. Alles muss auf den Prüf­s­tand: unsere Arbeit im Gemein­der­at, unsere Kom­mu­nika­tion und unsere Präsenz im vor­poli­tis­chen Raum. Vor dieser Her­aus­forderung ste­hen wir als CDU nicht nur in Mannheim, aber eben auch, und deshalb müssen wir hier vor Ort Antworten find­en. Das ist unser gemein­samer Anspruch von Gemein­der­ats­frak­tion und Kreis­partei”, so Löbel.

Kranz und Löbel bilden Dop­pel­spitze