“Das aktuelle Chaos infolge der Baustelle auf der B 44 in Sand­hofen macht es mehr als deut­lich: Mannheim brauchst schnell­stens ein Baustel­len­man­age­ment”, fordert der Mannheimer Bun­destagsab­ge­ord­nete und Stad­trat Niko­las Löbel. “Die vie­len Baustellen zeigen, dass in Erhalt und Aus­bau der Verkehrsin­fra­struk­tur investiert wird. Ganz ohne Beein­träch­ti­gung des Verkehrs sind Baustellen in der Regel nicht zu betreiben. Ein Stau-Chaos wie in diesen Tagen in Sand­hofen hätte jedoch nicht sein müssen. Dass par­al­lel zur lange angekündigten Baustelle auf der B 44/Autobahnanschluss Sand­hofen die Sand­hofer Straße ent­lang des Altrheins und damit eine wichtige Umfahrung der B 44 ges­per­rt ist, hätte man ver­mei­den kön­nen — ja ver­mei­den müssen”, so Löbel.

Geschick­tes Baustel­len­man­age­ment hätte nach Auf­fas­sung Löbels die Maß­nah­men so koor­dinieren müssen, dass zwei wichtige Straßen von und nach Sand­hofen nicht gle­ichzeit­ig ges­per­rt bzw. in Teilen nicht befahrbar sind. Hinzu kommt, dass auf der A 6 der Verkehr von Süden Rich­tung Bürstadt weiträu­mig über die Anschlussstelle Sandhofen/B 44 geleit­et wird, weil in Hes­sen die B 47 zwis­chen Lorsch und Bürstadt ges­per­rt ist — auf­grund Bauar­beit­en. “Das zeigt: Nicht nur inner­halb von Mannheim, auch inner­halb der Metropol­re­gion Rhein-Neckar wird nebeneinan­der statt miteinan­der geplant. Das muss drin­gend geän­dert wer­den”, betont Niko­las Löbel.

In einem Schreiben an den Mannheimer Baubürg­er­meis­ter Lothar Quast (SPD) fordert Löbel deshalb ein Baustel­len­man­age­ment für Mannheim. “Wo viel saniert wird, gibt es viele Baustellen: Das Baustel­len­man­age­ment muss stets das Ver­mei­den von Staus und einen zügi­gen Verkehrs­fluss zum Ziel haben und dafür Sorge tra­gen, dass Beein­träch­ti­gun­gen aller Art so ger­ing wie möglich gehal­ten wer­den”, schreibt Löbel. Den zuständi­gen Dez­er­nen­ten fordert er auf, zu den kom­menden Haushalts­ber­atun­gen für den Mannheimer Dop­pel­haushalt 2020/21 ein mit der Metropol­re­gion abges­timmtes Konzept für ein Baustel­len­man­age­ment vorzule­gen.

Für die schnelle Prob­lem­lö­sung rund um die Baustelle auf der B 44 an der Anschlussstelle Sand­hofen hat Löbel den neuen Mannheimer Polizeipräsi­den­ten Andreas Stenger um Unter­stützung gebeten: Auf Anre­gung des Sand­hofen­er Bezirks­beirats Wilken Mam­pel bit­tet Löbel die Polizei darum, in den Hauptverkehrszeit­en den Verkehr zu regeln, um einen zügigeren Verkehrs­fluss als mit der Ampelschal­tung zu erre­ichen und die Sicher­heit angesichts der Unüber­sichtlichkeit zu erhöhen.

Verkehrschaos rund um Sand­hofen — Löbel fordert schnell­stens Baustel­len­man­age­ment