CDU zeigt sich ent­täuscht

Mit 19,1 Prozent und neun Sitzen kön­nen wir mit diesem Wahlergeb­nis alles andere als zufrieden sein.

Grüne, SPD und Linke haben gemein­sam mit dem Ober­bürg­er­meis­ter eine linke Mehrheit im neuen Gemein­der­at. Dieser Ver­ant­wor­tung müssen sich diese drei Parteien gemein­sam mit dem Ober­bürg­er­meis­ter nun stellen.

Es ist uns als CDU in Mannheim lei­der nicht gelun­gen, uns von dem schlecht­en Bun­de­strend zu lösen. Damit geht es uns in Mannheim ähn­lich wie den Parteifre­un­den in Stuttgart oder Karl­sruhe. Mögliche lokale kom­mu­nalpoli­tis­che Gründe wer­den wir nun gründlich und in aller Ruhe analysieren. Aus dieser Analyse wer­den wir sodann auch unsere neue Rolle im Gemein­der­at bes­tim­men.

Grat­ulieren möchte ich allen gewählten Stadträtin­nen und Stadträten. Ich freue mich auf die kün­ftige Zusam­me­nar­beit zum Wohle unser­er Stadt. Beson­ders freue ich mich, dass es uns als CDU trotz des schlecht­en Abschnei­dens gelun­gen ist, einige neue Köpfe in der kün­fti­gen CDU-Gemein­der­ats­frak­tion zu haben, um damit frischen Wind in den Gemein­der­at zu brin­gen.

Per­sön­lich freue ich mich sehr, dass Herr Pro­fes­sor Dr. Alfried Wiec­zorek auf Platz 9 der CDU-Liste von den Mannheimerin­nen und Mannheimern gewählt wurde. Bei Her­rn Pro­fes­sor Dr. Wiec­zorek beste­ht zur Zeit noch ein Hin­derungs­grund nach Gemein­de­ord­nung, da er bis zu seinem Auss­chei­den als Gen­eraldirek­tor der Reiß-Engel­horn-Museen nicht gle­ichzeit­ig Mit­glied des Gemein­der­ates sein kann. Er fällt damit automa­tisch auf die Posi­tion des 1. Nachrück­ers zurück, ohne dass er die Wahl per­sön­lich annehmen kann oder nicht. Für ihn wird der auf Platz 10 platzierte Thomas Hor­nung auf Platz 9 vor­rück­en. Damit zieht Thomas Hor­nung als gewählter Stad­trat für die CDU in den neuen Gemein­der­at ein. Sollte im Laufe der kom­menden fünf Jahre ein Mit­glied der CDU-Gemein­der­ats­frak­tion aus dem Gemein­der­at auss­chei­den, würde zuerst Herr Pro­fes­sor Dr. Wiec­zorek als 1. Nachrück­er gefragt wer­den, ob er das Man­dat dann, nach Weg­fall des Hin­derungs­grun­des, annehmen kann.

Stel­lung­nahme des CDU-Kreisvor­sitzen­den Niko­las Löbel MdB zum Ergeb­nis der Kom­mu­nal­wahl in Mannheim