CDU Feu­den­heim ver­lei­ht acht­en Feu­den­heimer Bürg­er­taler

Im Rah­men des diesjähri­gen Her­ingsessens durfte der Ortsver­band den acht­en Feu­den­heimer Bürg­er­taler an eine Per­sön­lichkeit ver­lei­hen, die sich durch ihr bürg­er­schaftlich­es Engage­ment um Feu­den­heim ver­di­ent gemacht hat. Die Ausze­ich­nung genießt in der Bürg­er­schaft ein hohes Anse­hen und deren Ver­lei­hung hat einen fes­ten Platz im Ter­minkalen­der der Feu­den­heimer.

So kon­nte sich der Ortsvor­sitzende Alexan­der Fleck über ein bis auf den let­zten Platz gefülltes Restau­rant „MaRu­Ba“ freuen, unter ihnen der Schirmherr der Ver­anstal­tung Erster Bürg­er­meis­ter Chris­t­ian Specht, CDU-Frak­tionsvor­sitzen­der Claudius Kranz, die Stadträte Katha­ri­na Dörr und Thomas Hor­nung.

Die musikalis­che Begrüßung über­nah­men an diesem Abend Olga Levin­son, Vio­lin­istin am Nation­althe­ater Mannheim, mit einem bre­it­ge­fächerten musikalis­chen Strauß von der „Csar­das­fürstin“ über den bekan­nten Walz­er „Wiener Blut“ bis hin zu Franz Lehárs Lustiger Witwe.

Danach fol­gte das oblig­a­torische poli­tis­che Pro­tokoll, das bei keinem Her­ingsessen des Ortsver­ban­des fehlen darf und seit eini­gen Jahren vom Vor­sitzen­den selb­st vor­ge­tra­gen wird. Fleck wid­mete sich den wichti­gen The­men aus Bund, Land und vor allem Kom­mune, u.a. dem Trinkertr­e­ff, dem Sarot­ti-Mohr und dem Rad­schnell­weg durch die Feu­den­heime Au.

Nach dem Essen war es dann soweit: Die Ver­lei­hung des Feu­den­heimer Bürg­er­talers stand an.

Nach ein­führen­den Worten von Chris­t­ian Specht hielt Alexan­der Fleck in Vertre­tung des erkranken vor­ange­gan­genen Trägers des Feu­den­heimer Bürg­er­talers die Lau­da­tio. Bere­its nach weni­gen Andeu­tun­gen war den Ken­nern des Feu­den­heimer Vere­inslebens klar, um wen es sich bei dem neuen Träger han­delte: Dr. Wern­er Besi­er. Er erhielt den Bürg­er­taler für sein uner­müdlich­es Engage­ment für den Erhalt der Epipha­nias-Kirche. Besi­er ist tra­gende Säule sowohl des Vere­ins „Förder­er von Epipha­nias Feu­den­heim“ als auch des Vere­ins „Kul­turkirche Epipha­nias“. Die Sanierung der Kirche hat Besi­er eben­so im Blick wie die Aus­rich­tung des Gebäudes als kul­turelles Zen­trum in Feu­den­heim.

Unter den Klän­gen des Musi­cal­sängers Bernd Nauwartat („Ich fühl wie Du“ und „Ich wollte nie erwach­sen sein“ aus „Tabalu­ga“ und dem atem­ber­auben­den „Hal­lelu­ja) ging ein beson­der­er Abend zu Ende.

CDU Feu­den­heim: Dr. Wern­er Besi­er erhält Bürg­er­taler 2019