100 Jahre Frauen­wahlrecht ist für alle Frauen in Deutsch­land ein Grund zum Feiern. Was für uns selb­stver­ständlich ist, wurde 1919 hart erkämpft. Die erste Vor­sitzende der Frauen Union, Helene Weber, brachte es Jahrzehnte später am 02.12.1949 im Deutschen Bun­destag auf den Punkt: „Der reine Män­ner­staat ist das Verder­ben der Völk­er.“ Aus ihrem Zitat sprechen Lebenser­fahrung und die gewach­sene Erken­nt­nis, dass Demokratie nur gelin­gen kann, wenn Frauen und Män­ner gle­icher­maßen teil­haben. Weit­sichtig und unnachgiebig erre­ichte sie zusam­men mit anderen Frauen im Groß­par­la­men­tarischen Rat, dass die Gle­ich­berech­ti­gung von Mann und Frau in Artikel 3 unseres Grundge­set­zes ver­ankert wurde.

„Die CDU Mannheim hat für die Kom­mu­nal­wahl 2019 erst­mals soviele Frauen wie Män­ner nominiert“, so Gabriele Fleck, Kreisvor­sitzende der Frauen Union, „die freut mich ganz beson­ders und ist im Sinne der Gle­ich­berech­ti­gung ein Schritt in die richtige Rich­tung.“

Frauen Union Mannheim: 100 Jahre Frauen­wahlrecht