So viele Frauen wie Män­ner und zahlre­iche neue Gesichter gehen für die Mannheim-Partei in die Gemein­der­atswahl am 26. Mai

24 Frauen und 24 Män­ner treten für die CDU Mannheim zur Gemein­der­atswahl an. Bei der Nominierungsver­samm­lung in Sand­hofen wählten rund 160 Mit­glieder die Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en für die Kom­mu­nal­wahl am 26. Mai. Ein frisch­er Wind weht in der Mannheimer CDU, und der kön­nte, so die Hoff­nung der Mannheim-Partei, zur steifen Brise für die poli­tis­chen Geg­n­er wer­den. Der frische Wind kommt aus mehreren Rich­tun­gen: Mit 50 Prozent sind erst­mals so viele Frauen wie Män­ner auf der Liste. Der Alters­durch­schnitt von 48 Jahren ist so niedrig wie noch nie und das Ergeb­nis ein­er guten Bal­ance zwis­chen lebenser­fahre­nen und jun­gen Men­schen. Die Stadt­teile sind eben­so aus­ge­wogen abge­bildet. Zudem wur­den neue Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en und promi­nente Quere­in­steiger aus Wirtschaft und Kul­tur auf sehr gute vordere Lis­ten­plätze gewählt.

Die ersten 6 Kan­di­dat­en der CDU-Liste / Foto: Markus Pross­witz

Drei neue Gesichter unter den ersten Sechs

Die ersten sechs Plätze teilen sich gle­ich drei neue Gesichter mit drei amtieren­den Stadträten: Spitzenkan­di­dat ist der Frak­tionsvor­sitzende und Recht­san­walt Claudius Kranz (Rhein­au), mit der Kon­ferenz­man­agerin Katha­ri­na Dörr (Lin­den­hof) sowie dem Regierungs­di­rek­tor und Geschäfts­führer Stef­fen Ratzel (Almen­hof) fol­gen amtierende Stadträte auf den Plätzen 3 und 6. Auf Platz 2 kan­di­diert die Kon­di­tormeis­terin und Unternehmerin Mar­ti­na Her­rde­gen (Necka­rau), der Recht­san­walt und frühere Stadt­prinz Alexan­der Fleck (Feu­den­heim) sowie der Ret­tungsas­sis­tent und Unternehmer Chris Rihm (Käfer­tal) wur­den auf die Plätze 4 und 5 gewählt.

Acht amtierende Stadträte treten erneut an

„Mit der Aus­ge­wogen­heit von Frauen und Män­nern sowie von amtieren­den Stadträten und neuen Köpfen, mit ein­er großen Vielfalt an Kom­pe­ten­zen, Berufen und Herkün­ften ist unsere Kom­mu­nal­wahlliste hoch attrak­tiv. Damit bilden wir unseren Anspruch ab, als CDU die Volkspartei Mannheims zu sein“, resümierte CDU-Kreisvor­sitzen­der und Bun­destagsab­ge­ord­neter Niko­las Löbel. Er selb­st ste­ht auf Platz 12 der Kom­mu­nal­wahlliste. Löbel nen­nt die Liste „ein her­vor­ra­gen­des Ange­bot von Men­schen aus Mannheim für die Men­schen in Mannheim“. Von den amtieren­den CDU-Stadträten treten des Weit­eren erneut an: Mar­i­anne Seitz (Seck­en­heim, Platz 7), Thomas Hor­nung (Oststadt/Schwetzingerstadt, Platz 8), Bernd Kupfer (Feu­den­heim, Platz 9) und Pro­fes­sor Dr. Egon Jüt­tner (Sand­hofen, Platz 19). Auf große Zus­tim­mung bei den Mit­gliedern stießen die Kan­di­da­turen von bish­er parteipoli­tisch weniger, im Stadtleben indes umso mehr in Erschei­n­ung getreten­er Per­sön­lichkeit­en: Neben Spitzenkan­di­datin Mar­ti­na Her­rde­gen kan­di­dieren der Gen­eraldirek­tor der städtis­chen Reiss-Engel­horn-Museen, Pro­fes­sor Dr. Alfried Wiec­zorek (Feu­den­heim), auf Platz 13 und der Kos­metik-Unternehmer Alexan­der Reza Shari (Innenstadt/Jungbusch) auf Platz 17 der CDU-Kom­mu­nal­wahlliste.

The­men­schw­er­punk­te Fam­i­lien, Verkehr, Sauberkeit und Naher­hol­ung

v.l.: Mar­ti­na Her­rde­gen, Claudius Kranz, Reza Shari, Prof. Dr. Alfried Wiec­zorek / Foto: Markus Pross­witz

Spitzend­kan­di­dat und Frak­tionsvor­sitzen­der Claudius Kranz stimmte die Mit­glieder zum Auf­takt der Nominierungsver­samm­lung auf die inhaltlichen Schw­er­punk­te des Kom­mu­nal­wahlkampfes ein. Die CDU sei bei allen wichti­gen The­men an der Seite der Bürg­er, so Kranz. Kinder­be­treu­ung und fam­i­lien­fre­undlich­es Mannheim hob er beson­ders her­vor: „Wir kön­nen und müssen mehr für die Fam­i­lien in Mannheim tun. Wir wollen bessere und bedarf­sori­en­tierte Kinder­be­treu­ung.“ Die Verkehrspoli­tik müsse, so Kranz, bess­er und intel­li­gen­ter wer­den. Ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Auto oder mit dem ÖPNV: Alle soll­ten mobil sein wie sie wollen – aber sich­er, schnell und sauber. Dafür müssten Straßen, Schienen und Wege saniert, aus­ge­baut und mod­ernisiert wer­den, sagte der Frak­tionsvor­sitzende und ergänzte um einen the­ma­tis­chen Dauer­bren­ner: „Ord­nung muss sein und Mannheim muss sauber­er wer­den. Sauberkeit ist keine Selb­stver­ständlichkeit, son­dern auch eine Frage der Organ­i­sa­tion. Die CDU werde nicht lock­er lassen, bis Mannheim nicht sauber­er wird. Kranz sagte weit­er: „Als Mannheim-Partei wollen wir, dass Mannheim als Wohnort noch attrak­tiv­er wird und dass noch mehr Men­schen voller Überzeu­gung sagen: Hier ist mein Lebens­mit­telpunkt. Deshalb wollen wir mehr für unsere Stadt­parks, für die Natur und die Naher­hol­ungs­ge­bi­ete in Mannheim tun.“

Die CDU-Liste für die Gemein­der­atswahl am 26. Mai:

1 Claudius Kranz (43 Jahre alt, von Beruf Recht­san­walt, Stadt­teil Rhein­au)

2 Mar­ti­na Her­rde­gen (43, Konditormeisterin/Unternehmerin, Necka­rau)

3 Katha­ri­na Dörr (35, Kon­ferenz­man­agerin, Lin­den­hof)

4 Alexan­der Fleck (41, Recht­san­walt, Feu­den­heim)

5 Chris Rihm (Rettungsassistent/Unternehmer, Käfer­tal)

6 Stef­fen Ratzel (51, Jurist, Almen­hof)

7 Mar­i­anne Seitz  (70, Haus­frau, Seck­en­heim)

8 Thomas Hor­nung (44, Redakteur/persönlicher Ref­er­ent, Oststad/Schwetzingerstadt)

9 Bernd Kupfer (54, Handw­erksmeis­ter, Feu­den­heim)

10 Roswitha Henz-Best (66, Recht­san­wältin, Neckarstadt)

11 Wilken Mam­pel (49, Land­wirt, Sand­hofen)

12 Niko­las Löbel MdB (33, Bun­destagsab­ge­ord­neter, Innenstadt/Jungbusch)

13 Prof. Dr. Alfried Wiec­zorek (64, Gen­eraldirek­tor, Feu­den­heim)

14 Alisa But­ter­bach (28, Pro­jek­t­be­treuerin, Necka­rau)

15 Sabine Bren­ner (57, Unternehmerin, Seck­en­heim)

16 Chris­t­ian Höt­ting (43, Jus­tiz­fach­wirt, Käfer­tal)

17 Alex­an­er Reza Shari (43, Unternehmer, Innenstadt/Jungbusch)

18 Dr. Maike-Tjar­da Müller (49, Fachan­wältin für Medi­z­in­recht, Oststad/Schwetzingerstadt)

19 Prof. Dr. Egon Jüt­tner (77, Uni­ver­sität­spro­fes­sor a.D., Sand­hofen)

20 Lennart Christ (21, Stu­dent Duale Hochschule, Wall­stadt)

21 Johan­na Dietl (28, Stu­di­en­ref­er­en­darin, Innenstadt/Jungbusch)

22 Dr. Christoph Ham­busch (35, Recht­san­walt, Rhein­au)

23 Dr. Mar­tin Dub­bert (52, Stu­di­endi­rek­tor, Wall­stadt)

24 Antje Siebler (38, Mag­is­tra Artium, Oststadt/Schwetzingerstadt)

25 Karin Ste­fanie Urban­sky (49, Coach, Neckarstadt)

26 Edwin Schweiz­er (55, Tech­niker, Seck­en­heim)

27 Frank Loreth (40, Ver­wal­tungsleit­er, Sand­hofen)

28 Hel­ga Schlichter (66, Reli­gion­slehrerin i.R., Käfer­tal)

29 Ulrich Seel (39, Recht­san­walt, Garten­stadt)

30 Hei­drun Back (48, Erzieherin, Wall­stadt)

31 Anja Friederichs (50, Ober­stu­di­en­rätin, Oststadt/Schwetzingerstadt)

32 Andrea Piesch (53, Haus­frau, Garten­stadt)

33 Ursu­la Klein (73, Haus­frau, Lin­den­hof)

34 Prof. Dr. Andreas Pitz (41, Pro­fes­sor der Rechtswis­senschaften, Friedrichs­feld)

35 Sabine May (59, Geschätfs­führerin, Käfer­tal)

36 Kadri Akpa­ki Abdou (48, Berater, Oststadt/Schwetzingerstadt)

37 Son­ja Rit­ter (29, Recht­sref­er­en­darin, Oststadt/Schwetzingerstadt)

38 Cor­nelia Blume (64, Haus­frau, Feu­den­heim)

39 Gabriele Reisigel (66, Bankkauf­frau, Vogel­stang)

40 Volk­er P. Kögel (73, Maschi­nen­bautech­niker, Vogel­stang)

41 Brigitte Müller-Steim (72, Phys­io­ther­a­peutin, Almen­hof)

42 Sabine Bren­zinger (58, Sach­bear­bei­t­erin, Innenstadt/Jungbusch)

43 René Weißen­berg­er (23, Jus­tiz-Auszu­bilden­der, Necka­rau)

44 Car­men Mosel (45, Diplom-Musik­lehrerin, Rhein­au)

45 Kiraz Dalaslan (55, Friseurin, Seck­en­heim)

46 Jür­gen Wern­er Dörr (60, Polizei­di­rek­tor, Feu­den­heim)

47 Adeli­na Schauer (56, Diplom-Inge­nieurin, Innenstadt/Jungbusch)

48 Rudolf Götz (65, Diplom-Kauf­mann, Feu­den­heim)

 

 

 

CDU-Kom­mu­nal­wahlliste: vielfältig und über­raschend, aus­ge­wogen und kom­pe­tent