v.l. Prof. Dr. Prof. Dr. Alfried Wiec­zorek, Cor­nelia Blume, Rolf Götz, Katha­ri­na Dörr, Jür­gen Dörr, Alexan­der Fleck

Die CDU schickt sechs Feu­den­heimerin­nen und Feu­den­heimer für den Einzug in den Gemein­der­at Ende Mai 2019 ins Ren­nen. Mit großer Ein­mütigkeit ver­ab­schiedete der Parteitag die vom Kreisvor­stand vorgeschla­gene Liste.

Mit dem Spitzenkan­di­dat­en des Ortsver­ban­des und Bezirks­beiratssprech­er Alexan­der Fleck und Stadträtin Katha­ri­na Dörr erhiel­ten gle­ich zwei Mit­glieder des Feu­den­heimer Ortsver­ban­des aus­sicht­sre­iche Plätze. Der Gen­eraldirek­tor der Reiss-Engel­horn-Museen Prof. Dr. Alfried Wiec­zorek tritt erst­mals für die CDU hier in Feu­den­heim an. Wiec­zorek möchte vor allem in der Kul­tur­poli­tik Akzente set­zten. Daneben liegen ihm aber auch Wis­senschaft und Bil­dung am Herzen. Die Liste wird von Cor­nelia Blume, Jür­gen Dörr und Rolf Götz aus Feu­den­heimer Sicht abgerun­det.

„Es gibt lei­der genug Baustellen in Mannheim, die wir sin­nvoll anpack­en müssen“, so Alexan­der Fleck. „Denken wir nur an die Kinder­be­treu­ung, die in ganz Mannheim aus­ge­baut wer­den muss. Oder an den fehlen­den Wohn­raum zu bezahlbaren Preisen, der drin­gend geschaf­fen wer­den muss. An die Her­aus­forderun­gen angesichts von mar­o­den und drin­gend ren­ovierungs­bedürfti­gen Gebäu­den und Schulen in städtis­chem Ver­ant­wor­tungs­bere­ich wie z.B. das Nation­althe­ater. Aber auch speziell Feu­den­heimer The­men wie z.B. BUGA, Zen­traler Betrieb­shof in der Au und der geplante Aus­bau der Ried­bahn mit der zu erwartenden Lär­m­mehrbe­las­tung müssen sin­nvoll ange­gan­gen und kri­tisch begleit­et wer­den.“

Gemein­sam wer­den sich die sechs Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en für die Belange der Bürg­erin­nen und Bürg­er ein­set­zen und ihnen eine starke Stimme im poli­tis­chen Dia­log ver­lei­hen: „Wir für Mannheim!“

CDU Feu­den­heim: Kreisver­band nominiert 6 Feu­den­heimer für die Kom­mu­nal­wahl 2019