Es gibt viele Berufe, bei denen man nahezu rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für die Gesellschaft zur Ver­fü­gung ste­ht. Auch Sil­vester gehört zu diesen Tagen und darum besucht die Christlich-Demokratis­che Arbeit­nehmer­schaft (CDA) Mannheim seit eini­gen Jahren solche Ein­rich­tun­gen, um sich über deren Arbeit zu informieren und sich für deren Ein­satz rund um die Uhr zu bedanken.

In diesem Jahr führte der Besuch die CDA unter der Leitung des stel­lvertre­tenden Vor­sitzen­den Chris Rihm zum Polizeiprä­sid­i­um Mannheim. “Sil­vester ist immer ein beson­der­er Tag für die Polizei.” betonte der dien­sthabende Polizeiführer.

Auch das Führungs- und Lagezen­trum kon­nte besichtigt wer­den. Hier gehen alle Polizei-Notrufe für den Bere­ich des Polizeiprä­sid­i­ums Mannheim (Hei­del­berg, Rhein-Neckar-Kreis und Mannheim) ein und wer­den disponiert. Ins­ge­samt über 250.000 pro Jahr, zu denen ein­fache Verkehrsun­fälle und Ruh­estörun­gen eben­so gehören wie Schlägereien, Ladendieb­stäh­le und Alar­maus­lö­sun­gen. Inter­essiert ver­fol­gten die Teil­nehmer — darunter auch die CDU-Stadträtin Katha­ri­na Dörr – auch die Erläuterun­gen zur Funk­tion­sweise des in Mannheim ger­ade durchge­führten Mod­el­lver­suchs der Videoüberwachung. Aus Sicht der CDA eine abso­lut sin­nvolle Maß­nahme, welche beglei­t­end zur Aufk­lärung und Ver­hin­derung von Straftat­en beitra­gen kann. Im Anschluss an die Führung gab es noch Gele­gen­heit zum Aus­tausch und für offene Fra­gen. Als Dankeschön über­re­ichte Chris Rihm im Namen der CDA einen Präsen­tko­rb um den enorm pos­i­tiv­en Ein­druck von der Arbeit der Polizei zu unter­stützen.

“Lei­der ver­hallte unser Wun­sch nach einem ruhi­gen Dienst zu Sil­vester unge­hört.” bedauert der CDA-Vor­sitzende Chris­t­ian Höt­ting im Nach­gang zur Sil­vester­nacht. “Es macht einen schi­er fas­sungs­los, wenn man von den asozialen Attack­en liest, die am Sil­vester­abend von ein­er Meute von Men­schen aus­gin­gen und denen sich die Polizei in der Neckarstadt stellen musste. Wir verurteilen diese dumme Gewalt und wün­schen den ver­let­zten Polizeibeamten eine schnelle und gute Gene­sung.” Dies brachte die CDA auch in einem Schreiben an das Polizeire­vi­er Neckarstadt zum Aus­druck. “Die Kol­legin­nen und Kol­le­gen der Polizei und auch der Ret­tungs­di­en­ste hal­ten oft genug den Kopf für die All­ge­mein­heit hin. Manch­mal lei­der auch wortwörtlich und bedauer­licher­weise ist dies kein Einzelfall. Lei­der scheinen vie­len Men­schen Respekt und Wertschätzung abhan­dengekom­men zu sein. Daher muss die klare Antwort des Recht­staates laut­en: Ermit­teln, ankla­gen und ggf. bestrafen.”

Besuch der CDA bei der Polizei an Sil­vester 2018 — 250.000 x: „Notrufzen­trale: Hier spricht die Polizei!