„Ein ereignis­re­ich­es Jahr geht zu Ende“, begrüßte der Kreisvor­sitzende der Mit­tel­stands- und Wirtschaftsvere­ini­gung der CDU Mannheim Alexan­der Fleck die Anwe­senden in der uri­gen Atmo­sphäre des mit 140 Gästen voll beset­zten Bräukellers der Pri­vat­brauerei Eich­baum.

Fleck gab einen umfassenden Rück­blick über die zahlre­ichen Aktiv­itäten des Jahres und ging auch auf die her­aus­ra­gen­den The­men und Her­aus­forderun­gen wie z.B. das The­ma Die­selfahrver­bote und den Rück­zug Angela Merkels vom CDU-Parteivor­sitz ein. „Seit unden­klichen Zeit­en hat die Partei endlich wieder ein­mal die wirk­liche Möglichkeit, aus mehreren Bewer­bern einen geeigneten Kan­di­dat­en zu wählen“, freute sich Fleck, da sich drei Kan­di­dat­en zur Wahl um den Parteivor­sitz stellen.

Unter den Ver­anstal­tun­gen beze­ich­nete Fleck den Kurpfälz­er Früh­schop­pen des Mit­tel­standes auf dem Maimarkt mit dem diesjähri­gen Red­ner, Bun­des­ge­sund­heitsmin­is­ter Jens Spahn, mit ca. 1.800 Gästen als Leucht­turm im Ver­anstal­tungskalen­der.

Auch die Ver­anstal­tung zum Betrieb­srenten­stärkungs­ge­setz, den Besuch ein­er Gemäldeausstel­lung, die Besich­ti­gung bei Kartof­fel Kuhn, die Infor­ma­tionsver­anstal­tung zum Ein­satz von Drohnen im Sinne des Tier­schutzes, den Besuch des Bio­massekraftwerkes, die Nieder­legung eines Kranzes auf dem deutschen Sol­daten­fried­hof bei Ver­dun, den Besuch des Land­tages auf Ein­ladung von Julia Philip­pi MdL, den Lan­desmit­tel­stand­stag in Rust hob Fleck her­vor. Zahlre­iche Besuche bei befre­un­de­ten MIT-Gliederun­gen und CDU-Ver­bän­den zur Förderung der Kom­mu­nika­tion untere­inan­der run­de­ten den Reigen des Ver­anstal­tungsrück­blicks ab.

Zu Gast war die Staatssekretärin im Min­is­teri­um für Wirtschaft, Arbeit und Woh­nungs­bau des Lan­des Baden-Würt­tem­berg, Katrin Schütz. Als Mit­glied und Vor­sitzende von Beiräten, Auf­sicht­sräten und Vorstän­den unter­schiedlich­er Insti­tu­tio­nen ist sie eine pro­funde Ken­ner­in der Wirtschaft­spoli­tik im Län­dle.

Nach ihrem Vor­trag gab es die Gele­gen­heit zu einem kri­tis­chen, aber auch kon­struk­tiv­en Aus­tausch im Bräukeller, der geprägt war von den Sor­gen und Nöten der Mit­tel­ständler wie z.B. das Die­selfahrver­bot oder das Dauerthe­ma Ent­bürokratisierung.

„Ich wün­sche, dass wir trotz aller Widrigkeit­en mit Dankbarkeit auf das ver­gan­gene Jahr zurück­blick­en und opti­mistisch ins neue Jahr gehen kön­nen.“ Mit diesem Wun­sch been­dete Fleck das MIT Jahr in Mannheim und entließ die Anwe­senden in die Adventszeit.

Alle Jahre wieder … Poli­tis­ch­er Jahresab­schluss der MIT Mannheim im Bräukeller