Auch wenn es hin und wieder regnete,nahmen einige Men­schen die Gele­gen­heit wahr, um mit der CDU Käfer­tal an deren Stand am 08.12. ins Gespräch zu kom­men. So standen die Vor­standsmit­glieder Chris Rihm, Chris­t­ian Höt­ting und Michael May­er allen Fra­gen Rede und Antwort,die sich z. B. um den entste­hen­den Lebens­mit­tel­markt in Käfer­tal, der Wahl von Annegret Kramp-Kar­ren­bauer zur CDU-Vor­sitzen­den und die Park­platzsi­t­u­a­tion dreht­en. 

Beson­ders gut kamen die Schoko-Nikoläuse an, welche als süße Entschädi­gung für das durchwach­sene Wet­ter bei den Leuten für Aufhel­lung sorgten. “Viele Leute wollen sich gerne aus­tauschen und sagen wo der Schuh drückt. Dafür ste­hen wir auch gerne zur Ver­fü­gung. Sich­er kön­nen wir nicht bei allen Prob­le­men helfen, aber oft­mals reicht­es schon, wenn man zuhört.” so Chris­t­ian Höt­ting. So berichtete eine ältere Dame, dass die hohen Bor­d­steine an der Mannheimer Straße für Rol­la­toren schwierig seien. 

Für Chris Rihm sind solche Gele­gen­heit­en auch immer die Möglichkeit, die eigene Hal­tung zu hinterfragen.“Oft sind die Leute auch über­rascht, wenn man sie fragt, was sie von unseren Posi­tio­nen hal­ten. Aber eines ist sich­er: Man bekommt immer eine Antwort.”

Niko­laus­grüße von der CDU Käfer­tal