Auf Ein­ladung von Julia Philip­pi, CDU-Land­tagsab­ge­ord­nete im Wahlkreis Wein­heim, besuchte die Mannheimer MIT den Stuttgarter Land­tag.

Nach der Ankun­ft gab es zunächst die klas­sis­che Stärkung schwäbis­ch­er Art mit Maultaschen und Kartof­fel­salat, bevor die Gruppe bei ein­er Führung durch den Land­tag inter­es­sante Ein­blicke in Sit­zord­nung, Zusam­menset­zung und Arbeitsweise des Par­la­ments erhielt.

Im Anschluss kon­nten die Teil­nehmer ein­er Ple­narde­bat­te bei­wohnen – und erlebten gle­ich eine Pre­miere. Als kul­tur­poli­tis­che Sprecherin der CDU-Land­tags­frak­tion und Mit­glied im Auss­chuss für Wis­senschaft, Forschung und Kun­st, meldete sich Julia Philip­pi im Rah­men der Debat­te um die The­ater­sanierung in Stuttgart erst­mals im Rah­men ein­er Ple­narde­bat­te zu Wort.

Im Anschluss an die Debat­te hat­te sie dann Zeit, um mit den Gästen aus der Heimat ver­schiedene The­men zu disku­tieren. Neben dem Kom­mu­nal­wahlrecht und der Lan­des­bauord­nung, die vor allem die Kom­mu­nalpoli­tik­er unter den Besuch­ern inter­essierten, ging es auch um den Arbeit­sall­t­ag der Abge­ord­neten, die dem Land­tag seit 1. Jan­u­ar 2018 ange­hört.

Die Anre­gun­gen aus dem Gespräch wür­den auf jeden Fall in ihre Arbeit im Land­tag und im Wahlkreis ein­fließen, sagte die Abge­ord­nete zu, und bot den Anwe­senden bei dieser Gele­gen­heit auch an, sich jed­erzeit mit ihren Anliegen an sie zu wen­den.

Dieses rege Inter­esse und die span­nen­den Anre­gun­gen in der Diskus­sion sind für Julia Philip­pi der wichtig­ste Grund, die Bürg­erin­nen und Bürg­er zu Fahrten in den Land­tag einzu­laden.

MIT zu Gast im Land­tag