CDU Necka­rau lädt Kom­mu­nalen Ord­nungs­di­enst zur Diskus­sion ein

Der Kom­mu­nale Ord­nungs­di­enst (KOD) feiert dieses Jahr 20-jähriges Beste­hen. Er wurde 1998 gegrün­det, um Ord­nungsstörun­gen im öffentlichen Raum zu unterbinden und für Sicher­heit und Ord­nung im Stadtkreis Mannheim zu sor­gen. Doch an vie­len Stellen nehmen die Bürg­erin­nen und Bürg­er den KOD nicht wahr. Die Park­platzsi­t­u­a­tion in Necka­rau ist nach wie vor sehr anges­pan­nt, in Necka­rau bilden sich ver­schiedene Trin­klager und auch das sub­jek­tive Sicher­heit­sempfind­en ist nicht zulet­zt auf­grund der Auto-Brand­s­tiftun­gen in Necka­rau gesunken. Doch auch der KOD hat mit ver­balen Belei­di­gun­gen und kör­per­lich­er Gewalt tagtäglich zu kämpfen. Die CDU Necka­rau nahm das zum Anlass, um mit dem ersten Bürg­er­meis­ter Her­rn Chris­t­ian Specht zu disku­tieren. Dazu sind alle Inter­essierten am 13. Novem­ber um 19:00 im Vinoban­co (Friedrich­straße 7a) her­zlich ein­ge­laden.

Ein­ladung der CDU Necka­rau zur Diskus­sionsver­anstal­tung “KOD — Wie viel Ord­nung soll er brin­gen?”