Bis zum 30. Novem­ber 2018 wer­den in tausenden Unternehmen in Deutsch­land neue Schwer­be­hin­derten­vertre­tun­gen gewählt. Die CDA Mannheim ruft alle wahlberechtigten Beschäftigten auf, wählen zu gehen. Die Schwer­be­hin­derten­vertre­tun­gen sind wichtig für die Mitbes­tim­mung in den Betrieben. “, sagt der Vor­sitzende der Christlich-Demokratis­chen Arbeit­nehmer­schaft im Kreisver­band Mannheim, Chris­t­ian Höt­ting.

Alle vier Jahre wählen Beschäftigte in Betrieben und Ver­wal­tun­gen die neuen Schwer­be­hin­derten­vertre­tun­gen (SBV). Ab min­destens fünf schwer­be­hin­derten Beschäftigten oder gle­ichgestell­ten behin­derten Men­schen beste­ht ein Recht auf eine SBV.

„Zusam­men mit den Gew­erkschaften set­zt sich die CDA für Schwer­be­hin­derten­vertre­tun­gen ein. Ver­trauensper­so­n­en sor­gen für behin­derten­gerechte Arbeit­splätze und kämpfen gegen Benachteili­gun­gen im Betrieb. Für viele Betriebe sind sie ein wichtiger Part­ner für die Arbeit­splatzgestal­tung, die Gesund­heitsvor­sorge aber auch für The­men wie Bewer­bungsver­fahren, Arbeit­szeit­en, Über­stun­den und Kündi­gun­gen. Das Engage­ment der Schwer­be­hin­derten­vertre­tun­gen stärkt den Inklu­sion­s­gedanken und bringt ein Stück mehr Demokratie in die Unternehmen“, so Chris­t­ian Höt­ting.

CDA Mannheim: Wahlrecht nutzen und mitbes­tim­men!