Dr. Ste­fan Hof­mann (KAS) und Chris­t­ian Stalf disku­tieren mit den Anwe­senden über Wahl-per­spek­tiv­en 2019 (sitzend am Tisch, v.l.n.r.)

Die Kom­mu­nalpoli­tis­che Vere­ini­gung (KPV) der CDU Mannheim hat im Haus der Katholi-schen Kirche am Mark­t­platz einen Blick in die Zukun­ft gewor­fen. Der Lan­des­beauf­tragte der Kon­rad Ade­nauer-Stiftung für Baden-Würt­tem­berg, Dr. Ste­fan Hof­mann, gab einen Ein­blick in die Per­spek­tiv­en 2019 für Parteien­sys­tem und poli­tis­che Kom­mu­nika­tion. Davor hat­ten der KPV-Kreisvor­sitzende, Chris­t­ian Stalf, und der stel­lvertre­tende CDU-Kreisvor­sitzende Egon Manz den The­menabend in der City­pas­torale eröffnet.

„Wir befind­en uns in ein­er Welt der par­al­le­len Monologe. Auch die poli­tis­che Diskus­sion in Mannheim und seinen Stadt­teilen sollte man sich genau anschauen“, sagte Dr. Ste­fan Hof-mann. Er warb unter anderem dafür, nicht nur Lösun­gen und Argu­mente zu liefern. „Poli­tik sollte die emo­tionale Lage der Men­schen erfassen und auch kom­mu­nika­tiv beacht­en“, so Hof­mann.
„Die CDU ver­ste­ht sich als Partei, die nach­haltige Lösun­gen für Sach­prob­leme anbi­etet. Mit dieser Per­spek­tive gestal­ten wir auch als KPV in Mannheim unsere Arbeit“, so Chris­t­ian Stalf. Der KPV-Kreisvor­sitzende weit­er: „Die CDU bewahrt die Schöp­fung und hat das erste Umwelt­min­is­teri­um auf Bun­de­sebene geschaf­fen. Wir haben manche The­men in der Ver-gan­gen­heit nicht aus­re­ichend beachtet und anderen über­lassen. Diese holen wir uns kün­ftig wieder zurück“.

KPV Mannheim: Mannheim Stadt der par­al­le­len Dialoge