Der gute alte Ferien­job: Es gibt ihn noch. Eine Rei­he von Bewer­bun­gen habe ich abgeschickt und siehe da gle­ich, mehrere Unternehmen und Ein­rich­tun­gen in Mannheim wollen mich am Arbeit­sall­t­ag teil­haben lassen. So wurde eine ganze Prak­tikumswoche daraus. Jeden Tag ein ander­er Job. Sechs Tage, sechs Jobs.

Vom Schuften auf dem Bau bei Sax+Klee, über die Mitar­beit bei Fox & Part­ner, dem Umgang mit Senioren im Senioren­heim, unter­wegs mit Pflegekräften auf Sta­tion im Kranken­haus bis hin zur Innen­reini­gung bei Mr. Wash. Ein beson­deres High­light wird wohl meine Rück­kehr zur Fir­ma Sil­ber­nagel, einem großen Verkehrssicherung­sun­ternehmen in Mannheim, sein. Dort habe ich vor über 10 Jahren als Stu­dent neben dem Studi­um gear­beit­et und mir so meine Brötchen ver­di­ent.

Und wie läuft so ein Prak­tikum­stag ab?

Mor­gens gibt es zuerst ein Gespräch mit dem Chef – und dann krem­pele ich die Ärmel hoch und packe ein­fach mal mit an. Sozusagen vom Bun­destagsab­ge­ord­neten zum Bauar­beit­er.

Warum ich das mache? Weil ich gerne hin­ter die Kulis­sen blicke.

Ich will wis­sen, was Arbeit­ge­ber und Arbeit­nehmer bewegt, ich will sehen und spüren wie hart viele fleißige Men­schen in unserem Land jeden Tag arbeit­en und dadurch ihren Beitrag zum deutschen Wirtschaftswun­der leis­ten. Wer bei dieser Hitze zusam­men arbeit­et, schwitzt und Pause macht, der redet auf Augen­höhe miteinan­der. Und ich will wis­sen, was die Leute uns Poli­tik­ern zu sagen haben.

Meine Prak­tikum­s­tour ist aber auch ein Zeichen der Wertschätzung den vie­len fleißi­gen Men­schen gegenüber – denn für diese Men­schen machen wir Poli­tik im Deutschen Bun­destag. Im Wahlkampf habe ich schon gute Erfahrung mit ein­er solchen Prak­tikum­s­tour gemacht. Jet­zt will ich auch als Bun­destagsab­ge­ord­neter wieder auf Tuch­füh­lung gehen. Ich freue mich riesig darauf und lade Euch ein, auf Insta­gram, live auf Face­book oder über mein täglich­es What­sApp-Brief­ing haut­nah dabei zu sein.

Also, schaut ein­fach rein in der Woche vom 13. bis 18. August – auf mein­er Web­seite, auf Face­book oder auf Insta­gram.

Ach ja, zum Ende mein­er Job-Woche belohne ich mich qua­si selb­st: mit einem großen Grillen auf der Wiese am Strand­bad. Dazu seid Ihr alle ein­ge­laden: Sam­stag, 18. August, von 14 bis 17 Uhr. Ich freue mich auf Euch!

Ihr

Niko­las Löbel

Sechs Tage, sechs Jobs: Vom Bun­destagsab­ge­ord­neten zum Bauar­beit­er: Meine Prak­tikum­s­tour vom 13. bis 18. August