Bere­its seit län­gerem machen Hitze und die damit ver­bun­dene Trock­en­heit ger­ade den jun­gen Bäu­men in Seck­en­heim sehr zu schaf­fen.

Aus diesem Grund zögerten die Mit­glieder der CDU Seckenheim/Friedrichsfeld, Renè Weißen­berg­er, Sabine Bren­ner, Edwin Schweiz­er und Jochen Güniker, nicht lange als ihnen dieses Prob­lem auffiel und sie starteten eine große Wasser­ak­tion, um “den Durst der Pflanzen vor der Haustür” zu löschen. Denn wer dem Baum etwas Gutes tun möchte, muss ihn in den frühen Abend­stun­den reich­lich zu trinken geben — bis zu 100 Liter je Baum.

“Der Erhalt und die Gesund­heit der Bäume rund um das Rathaus ist nicht nur aus deko­ra­tiv­en son­dern auch aus ökol­o­gis­chen Grün­den sehr wichtig. Die Bäume sind die Lunge unser­er Erde und es ist daher für uns Ehren­sache ihnen zu helfen, wo wir nur kön­nen”, so der stel­lv. Vor­sitzende René Weißen­berg­er zu der Aktion.

Hält die Trock­en­heit weit­er an, soll die Wässerungsak­tion wieder­holt wer­den. Die Bäume danken es den Anwohn­ern spätestens im näch­sten Früh­jahr, wenn sie wieder gesund sprießen und den Som­mer über Schat­ten spenden, so sind sich alle Mit­glieder einig.

Große Bewässerungsak­tion der CDU Seckenheim/Friedrichsfeld: Bäume gießen im Som­mer