Liebe Mit­glieder, Fre­unde und Gäste der CDU Feu­den­heim,

bis 1938 bestand in Feu­den­heim eine jüdis­che Gemeinde. Hier­an erin­nert nicht nur eine Gedenk­tafel an der südlichen Mauer der ehe­ma­li­gen Syn­a­goge in der Neckarstraße, son­dern auch zwei jüdis­che Fried­höfe. Der alte jüdis­che Fried­hof in der Schef­fel­straße wurde bis 1900 genutzt. Danach fan­den die Beiset­zun­gen auf dem neuen jüdis­chen Fried­hof in der Tal­straße statt.

„Auf Spuren­suche ehe­mals jüdis­chen Lebens in Feu­den­heim“

– unter diesen Leit­spruch ist unser Rundgang über die bei­den jüdis­chen Fried­höfe Feu­den­heims gestellt. Fachkundig wer­den wir von Markus Enzenauer M.A. vom MARCHIVUM (ehe­mals Stadtarchiv Mannheim) begleit­et. Ich lade Sie gerne ein zum:

Rundgang am Son­ntag, den 17.06.2018

Tre­ff­punkt: 11 Uhr

Fried­hof Feu­den­heim

Tal­straße 56, 68259 Mannheim

Die Führung wird ca. 1,5 Stun­den dauern. Zur besseren Pla­nung wird um eine Anmel­dung gebeten. Bitte beacht­en Sie, dass männliche Besuch­er, auch Kinder, einen jüdis­chen Fried­hof nur mit Kopf­be­deck­ung betreten dür­fen.

Anmel­dung bei Alexan­der Fleck unter: Tel. 0621/794124, Fax 0621/7188197 oder Email fleck@cdu-feudenheim.de.

Mit fre­undlichen Grüßen

Alexan­der Fleck (Ortsvor­sitzen­der)

 

 

Ein­ladung der CDU Feu­den­heim zum Rundgang über den Fried­hof Feu­den­heim: „Auf Spuren­suche ehe­mals jüdis­chen Lebens in Feu­den­heim“