„Dieser Koali­tionsver­trag ist ein großer Schritt für Arbeit­nehmer­in­ter­essen. Mit vie­len Maß­nah­men wird die Lebens- und Arbeitswirk­lichkeit von Mil­lio­nen von Men­schen verbessert. Die Wiedere­in­führung der par­itätis­chen Finanzierung der Kranken­ver­sicherung und die Senkung des Arbeit­slosen­ver­sicherungs­beitrags ent­las­ten alle Beschäftigten. Die Beschränkung von Ket­ten­be­fris­tun­gen gibt Arbeit­nehmern mehr Sicher­heit für die Leben­s­pla­nung und das Rück­er­recht aus der Teilzeit schützt sie vor der Teilzeit­falle“, sagt der Vor­sitzende der Christlich-Demokratis­chen Arbeit­nehmer­schaft im Kreisver­band Mannheim Chris Rihm anlässlich der Vorstel­lung des Koali­tionsver­trages am 7. Feb­ru­ar 2018 in Berlin.

„Hinzu kommt wesentlich mehr Hil­fe für Langzeitar­beit­slose und ein umfassendes Renten­paket, dass Sicher­heit für die näch­sten Jahre garantiert und zugle­ich die Lebensleis­tung von Grund­sicherungsempfängern endlich berück­sichtigt. Die Christlich-Demokratis­che Arbeit­nehmer­schaft Mannheim unter­stützt diesen Kurs aus­drück­lich. Diese Koali­tion ist eine Chance für die Arbeit­nehmerin­nen und Arbeit­nehmer“, betont der stel­lvertre­tende CDA-Vor­sitzende Chris­t­ian Höt­ting.

CDA: Koali­tionsver­trag gut für Arbeit­nehmer