In mehreren Tageszeitun­gen wird heute im Zuge der Ver­hand­lun­gen der grün-schwarzen Lan­desregierung über ein neues Sicher­heitspaket für Baden-Würt­tem­berg auch über einen möglichen Mod­el­lver­such zur intel­li­gen­ten Videoüberwachung in Mannheim berichtet. Zu den laufend­en Gesprächen zwis­chen Stadtver­wal­tung, Innen­min­is­teri­um, Polizeiprä­sid­i­um und Poli­tik sagt CDU-Kreisvor­sitzen­der Niko­las Löbel: „Seit fast einem Jahr laufen Gespräche zwis­chen Stadt, Land, Polizeiprä­sid­i­um und Poli­tik zur Videoüberwachung in Mannheim. Es gibt noch keine endgültige Entschei­dung, aber die Zeichen ste­hen gut. Es sieht so aus, als ob wir den angedacht­en Mod­el­lver­such zur intel­li­gen­ten Videoüberwachung für Mannheim sich­ern kön­nten. Das wäre ein wichtiger Schritt für mehr Sicher­heit in Mannheim und wir kön­nten endlich unsere Polizei beim Ein­satz von Per­son­al­res­sourcen ent­las­ten”, so der CDU-Kreisvor­sitzende Niko­las Löbel.

Mod­el­lver­such geht auf CDU-Ini­tia­tive zurück

Die Idee zu diesem Mod­el­lver­such wurde beim Antritts­be­such des baden-würt­tem­ber­gis­chen Innen­min­is­ter Thomas Strobl in Mannheim im Juli let­zten Jahres geboren. „In einem Arbeits­ge­spräch mit Stadtver­wal­tung und Polizeiprä­sid­i­um, zu dem wir als CDU mit Innen­min­is­ter Thomas Strobl ein­ge­laden hat­ten, haben wir damals diese Idee eines Mod­el­lver­suchs ent­wor­fen. Wir dacht­en uns, dadurch kön­nte Mannheim schneller von der neuesten soft­ware­basierten Videotech­nik prof­i­tieren, ohne dass dafür zunächst das Polizeige­setz geän­dert wer­den müsste. Wir pro­bieren hier vor Ort die neueste Tech­nik aus und evaluieren diese für einen flächen­deck­enden Ein­satz. Dass das jet­zt schein­bar Real­ität wird, ist eine Win-Win-Sit­u­a­tion für Stadt und Land”, so Löbel.

“Die Über­legun­gen für diesen Mod­el­lver­such kamen von uns und die Gespräche laufen seit über einem Jahr. Angedacht ist, dass wir als Stadt Mannheim diesen Mod­el­lver­such in Koop­er­a­tion mit dem Fraun­hofer Insti­tut und gemein­sam mit dem Polizeiprä­sid­i­um Mannheim unter Auf­sicht des Lan­des durch­führen. Deshalb wollen wir in Mannheim ab Sep­tem­ber mit der bish­eri­gen Videoüberwachung starten, um sodann im Zuge des Mod­el­lver­suchs die intel­li­gente soft­ware­basierte Videotech­nik mod­ul­haft auf­schal­ten zu kön­nen. Dieser Mod­el­lver­such wäre ein echter Gewinn für unsere Stadt”, so der CDU-Chef Niko­las Löbel abschließend.

CDU-Chef Löbel begrüßt Mod­el­lver­such zur intel­li­gen­ten Videoüberwachung in Mannheim