Ralf Philipp (l.) im Gespräch mit Chris­t­ian Stalf (r.) über die Arbeit der Geschichtswerk­statt Neckarstadt

„Die Neckarstadt hat eine lange und abwech­slungsre­iche Geschichte des Zu- und Wegzugs. Sie prägt den Stadt­teil noch heute“, berichtete Ralf Philipp, der Vor­sitzende der Geschichtswerk­statt Neckarstadt, auf dem let­zten CDU-Stammtisch in der Aure­lia. Der Vere­in ist im Alten Volks­bad behei­matet und nutzt dort die alten Bäder­räume im Untergeschoss, beispiel­sweise für kul­turelle Ver­anstal­tun­gen im Rah­men der Licht­meile. „Zukun­ft braucht Herkun­ft. In diesem Sinne war es span­nend zu erfahren, was die Geschichtswerk­statt alles so macht“, fand Chris­t­ian Stalf, CDU-Vor­sitzen­der in der Neckarstadt.

Ralf Philipp berichtete, dass die Geschichtswerk­statt Neckarstadt his­torische Führun­gen plant. Zunächst sollen Führun­gen durch die alten Baderäume im Volks­bad ange­boten wer­den (Ter­mine: 27. Mai, 29. Juli, 25. Novem­ber, jew­eils 15 Uhr). Sie wer­den durch eine his­torische Stadt­teil­tour am 30. Sep­tem­ber, 15 Uhr (Tre­ff­punkt Altes Volks­bad), ergänzt. Dabei wer­den inter­es­sante geschichtliche Dat­en präsen­tiert, die unter anderem der Doku­men­ta­tion der Stadt­teilgeschichte dienen. Alle Inter­essierten sind hierzu her­zlich ein­ge­laden.

„Diese Aufar­beitung und Doku­men­ta­tion der Geschichte in der Neckarstadt liegt uns sehr am Herzen“, sagte Ralf Philipp über die Arbeit des Vere­ins. Er ergänzte: „Wir suchen aber noch Mit­stre­it­er, die die Bäder im Volks­bad zur Licht­meile kul­turell bespie­len“. Die Verknüp­fung der Arbeit der Vere­ine in der Neckarstadt hat dabei für die Geschichtswerk­statt große Bedeu­tung. „Ide­al­er­weise kann sich durch diese Verknüp­fung eine inhaltliche Agen­da für den Stadt­teil entwick­eln, von der wir alle prof­i­tieren“, so Chris­t­ian Stalf von der CDU.

CDU Neckarstadt: “Zukun­ft braucht Herkun­ft” — Geschichtswerk­statt Neckarstadt erkun­det His­to­rie des Stadt­teils