Als christliche Partei ist die CDU tief in den christlich-abendländis­chen Tra­di­tio­nen ver­wurzelt. Zu diesen Tra­di­tio­nen gehört seit dem frühen 13. Jahrhundert auch der Brauch, bunte Eier zu Ostern zu ver­schenken. Hier­bei kann das Osterei als Sym­bol für die Aufer­ste­hung gedeutet wer­den. Die Schale stellt das Grab dar, aus dem das Leben her­vorge­ht. Es kommt auch auf Marien­bildern als Rand­mo­tiv oder im Hin­ter­grund als Hin­weis auf die jungfräuliche Geburt vor.

Diesen Brauch sich zu eigen machend, trafen sich an Grün­don­ner­stag Mit­glieder der CDU Feu­den­heim, um gemein­sam mit dem Bun­destagskan­di­dat­en Niko­las Löbel an einem Stand Ostereier zu verteilen und so gle­ichzeit­ig in den Wahlkampf um das Mannheimer Direk­t­man­dat zu starten. Am Morgen des Karsam­stags fand sich wiederum der Ortsver­band ein, um in ein­er zweit­en Aktion bunte Ostereier auf der Feu­den­heimer Haupt­straße zu ver­schenken. „Wir wollen auf diese Weise den Bürg­erin­nen und Bürg­ern ein Fro­hes Oster­fest wün­schen“, so der Ortsvor­sitzende Alexan­der Fleck, „und nutzen diese Gele­gen­heit auch gle­ichzeit­ig dazu, um mit den Feu­den­heimern ins Gespräch zu kom­men. Diese sollen merken, dass die CDU auch außer­halb von Wahlkampfzeit­en den Men­schen in Feu­den­heim  als Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung ste­ht.“

Alexan­der Fleck

CDU Feu­den­heim wün­schte Fro­he Ostern bei Ostereier­ak­tio­nen