Der Equal Pay Day markiert sym­bol­isch die Lohn­lücke zwis­chen Män­nern und Frauen. Aktuell ver­di­enen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kol­le­gen. Im Jahr 2017 arbeit­en Frauen also 77 Tage – bis zum 18. März – fak­tisch „kosten­los“. Auf diesen Umstand wiesen die CDA Mannheim, sowie die CDU-Ver­bände aus Käfer­tal, Neckarstadt und der Innen­stadt im Rah­men ein­er gemein­samen Aktion hin.

„Wir wollen, dass irgend­wann am 1. Jan­u­ar Equal Pay Day ist – und Män­ner und Frauen endlich gle­ich ent­lohnt wer­den. Deshalb macht die CDA seit der ersten Stunde beim Equal Pay Day mit“, sagt  der Vor­sitzende der Christlich-Demokratis­che Arbeit­nehmer­schaft im Kreisver­band Mannheim  Chris Rihm anlässlich des Equal Pay Days am 18. März 2017.

„Wir fordern gle­ichen Lohn für gle­iche Arbeit, die Aufw­er­tung von frauen­typ­is­chen Berufen und gerechte Auf­stiegschan­cen für Frauen. All diese Fak­toren sind wichtig für eine bessere Bezahlung von Frauen in der Arbeitswelt und führt ger­ade bei Frauen zu ein­er gerin­geren Alter­sar­mut“, führt der Käfer­taler CDU-Vor­sitzende Michael May­er aus.

„Aus der Aktion her­aus kon­nten wie einige gute Gespräche mit inter­essierten Bürg­erin­nen und Bürg­ern führen.“ freut sich der Neckarstädter CDU-Chef Chris­t­ian Stalf.

Am 18. März war Equal Pay Day – Die CDA will Lohn­gerechtigkeit für Frauen weit­er verbessern