MIT2017-03-22JahresempfangBild2
Großes Inter­esse am MIT Jahre­semp­fang

Der diesjährige Jahre­semp­fang der MIT Mannheim stand ganz im Zeichen von Exis­ten­z­grün­dun­gen. So wurde fol­gerichtig das MAFINEX-Tech­nolo­giezen­trum in Mannheim als Ver­anstal­tung­sort gewählt. Dort wer­den tech­nol­o­gisch ori­en­tierten Exis­ten­z­grün­dern und jun­gen inno­v­a­tiv­en Unternehmen Startchan­cen für die ersten Jahre gegeben.

Zu Beginn gab der neue Leit­er Mark Zim­mer einen Ein­blick in das Ange­bot des Zen­trums. Derzeit sind rund 60 Unternehmen mit ca. 470 Arbeit­splätzen auf ein­er Gesamt­fläche von 7.800 m² ange­siedelt. Vari­able Miet­flächen mit mod­ern­ster Bürotech­nik bieten hier zu gün­sti­gen Preisen ein her­vor­ra­gen­des infra­struk­turelles und flex­i­bles Ange­bot. Ein Mieter des Zen­trums stellte im Anschluss hier­an seine inno­v­a­tive Entwick­lung vor, bevor ein Rundgang durch das Zen­trum den ersten Teil des Abends abschloss.

MIT2017-03-22JahresempfangBild1
v.l. Bürg­er­meis­ter Grötsch, MIT Lan­desvor­sitzen­der Daniel Hack­en­jos, MIT Kreisvor­sitzen­der Alexan­der Fleck

Zu Beginn des zweit­en Teils begrüßte der Kreisvor­sitzende der MIT Mannheim, Alexan­der Fleck, die Zuhör­erschaft im großzügig gestal­teten Ver­anstal­tungs- und Vor­tragssaal des Zen­trums. Neben der Anwe­sen­heit des für Wirtschaft zuständi­gen Bürg­er­meis­ters Michael Grötsch kon­nte sich Fleck auch über das Kom­men des MIT Lan­desvor­sitzen­den Daniel Hack­en­jos, sein­er Stel­lvertreterin Inka Sarnow und des Bezirksvor­sitzen­den Rolf But­tkus freuen, die neben knapp 100 Besuch­ern aus MIT, Wirtschaft, Poli­tik und Ver­bän­den der Ein­ladung gefol­gt waren. Fleck hob hier­bei auch die erfol­gre­iche Arbeit der MIT für den Mit­tel­stand her­vor und ging hier­bei kurz auf Erhöhung der Gren­zen bei der Abschrei­bung ger­ing­w­er­tiger Wirtschafts­güter und den Änderun­gen im Bere­ich der Insol­ven­zan­fech­tung ein.

In seinem Gruß­wort hob Bürg­er­meis­ter Michael Grötsch neben der Geschichte des MAFINEX u.a. den Stan­dortvorteil Mannheim für Exis­ten­z­grün­der her­vor. Neben dem MAFINEX run­den weit­ere sieben Start­up-Zen­tren das Ange­bot für Exis­ten­z­grün­der in der Quadrat­es­tadt ab. Dies sei auch der Grund, warum es im Ver­gle­ich zu den Gesamtzahlen in Baden-Würt­tem­berg deut­lich mehr Exis­ten­z­grün­der in Mannheim gäbe.

Im anschließen­den Vor­trag ging der MIT Lan­desvor­sitzende Daniel Hack­en­jos auf die Fragestel­lung ein, ob die MIT auch die Inter­essen der Exis­ten­z­grün­der ver­tritt. Da Exis­ten­z­grün­der eben­falls wie die MIT-ler auch Unternehmer mit zugegeben­er­maßen beson­deren Anfordernissen sind, ver­ste­ht sich die MIT sehr wohl auch als Inter­essen­vertreter dieser Grup­pierung und kann diese bei der Bewäl­ti­gung des All­t­ags unter­stützen.

Beim anschließen­den Get-togeth­er im Atri­um des Zen­trums stand neben dem gesel­li­gen Beisam­men­sein vor allem auch ein weit­er­er sehr wichtiger Punkt der Arbeit der MIT im Vorder­grund: das Net­zw­erken.

Alexan­der Fleck, alexander-fleck@t‑online.de,

www.mit-mannheim.de

MIT startet ins Jahr 2017