img_6910-2Die Junge Union (JU) Mannheim führte ihre tra­di­tionelle Wei­h­nacht­sak­tion in diesem Jahr auf dem Fried­hof in Sand­hofen durch. In Gedenken und mah­nen­der Erin­nerung an die gefall­en deutschen Sol­dat­en der zwei großen Weltkriege stellte sie knapp 200 Kerzen an den Sol­daten­gräbern auf.

Regelmäßig bege­ht die JU Mannheim ihre JU-Wei­h­nacht­sak­tion unter dem Gesicht­spunkt der Würdi­gung der­jeni­gen, die auf­grund ihres gesellschaftlichen und/oder beru­flichen Engage­ments zum Wohle ihrer Näch­sten die Wei­h­nachts­feiertage nicht im Kreise ihrer Fam­i­lie ver­brin­gen kön­nen. In der Ver­gan­gen­heit wurde dies unter anderem durch Besuche von Feuerwachen, Polizeiposten oder des Krankenhimg_6976-2aus­es deut­lich.

Nach Mei­n­ung der Jun­gen Union gilt es auch ein­hun­dert Jahre nach dem ersten Weltkrieg jen­seits von Volk­strauer- und Toten­son­ntag im Angesicht der his­torischen Ver­ant­wor­tung Deutsch­lands ein erin­nern­des Andenken an für ihr Vater­land gefal­l­enen Sol­dat­en zu pfle­gen. Gle­ich­wohl die bekan­nten his­torischen Gegeben­heit­en und der zeitliche Abstand die dama­lige Sit­u­a­tion heutzu­tage nur schw­er nachvol­lziehbar machen, ist ein solch­es würde­volles Gedächt­nis an Heilig Abend ein beson­deres Anliegen des christ­demokratis­chen Nach­wuch­ses.

img_6975-3„Mehr denn je ist der Fokus auf die Geschichte wichtig, da die inter­na­tionale Lage im Kampf gegen den Ter­ror­is­mus Deutsch­land wieder in bisweilen mil­itärische Auseinan­der­set­zun­gen mit all ihren schmer­zlichen und lei­d­vollen Kon­se­quen­zen ver­wick­elt. Ger­ade in der heuti­gen unruhi­gen Zeit, in der hun­derte deutsche Sol­dat­en – Müt­ter und Väter, Ehep­art­ner, Fre­unde und Nach­barn – fernab ihrer Heimat, entsandt durch die Abge­ord­neten des Deutschen Bun­destags, in unser aller Auf­trag und im Namen Deutsch­lands ihren nicht immer unge­fährlichen Dienst verse­hen, halte ich es für ein schönes Zeichen unser­er Jun­gen Union, diesen Aspekt unmit­tel­bar vor Wei­h­nacht­en zu beto­nen und ein leuch­t­en­des Zeichen zu set­zen“, so der Kreisvor­sitzende Lorenz Siegel abschließend.

Junge Union Mannheim: Wei­h­nachtliche Erin­nerung an Sol­dat­en