Am Inter­na­tionaler Tag zur Besei­t­i­gung von Gewalt gegen Frauen feierte das Heck­ert­s­tift sein 35jähriges Beste­hen. Das vom Car­i­tasver­band Mannheim betriebene Frauen- und Kinder­schutzhaus bietet Frauen und Kindern Zuflucht und Schutz vor kör­per­lichen, sex­uellen und seel­is­chen Über­grif­f­en.

Im Rah­men eines Fes­tak­tes hob der Gas­tred­ner Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizil­han, Leit­er des Stu­di­en­gangs Soziale Arbeit mit psy­chisch Kranken und Suchtkranken an der DHBW Villin­gen-Schwen­nin­gen, auch die Bedeu­tung und Notwendigkeit solch­er sozialer Ein­rich­tun­gen zum Schutz vor Kinder- und Zwang­sheirat­en her­vor.

Gabriele Fleck, Kreisvor­sitzende der Frauen Union Mannheim,  zeigte sich beein­druckt vom Umfang der Hil­festel­lun­gen, die im Heck­ert­s­tift ange­boten wer­den: „Auch wenn das Heck­ert­s­tift her­vor­ra­gende Arbeit leis­tet, darf dies nicht darüber hin­wegtäuschen, dass noch viel mehr in unser­er Gesellschaft getan wer­den muss, um Frauen vor Gewalt und Demü­ti­gung zu schützen.“

Frauen Union Mannheim: Schutz vor Gewalt