In Vertre­tung des erkrank­ten Kreisvor­sitzen­den Chris Rihm eröffnete der Ehren­vor­sitzende Kon­rad Schlichter die Gen­er­alver­samm­lung der CDA Mannheim. In seinem Gruß­wort erin­nerte er an die wech­selvolle Geschichte der CDA und daran, das die sozialen Fra­gen heute nach wie vor Gültigkeit besäßen. Geän­dert hät­ten sich oft nur die Antworten hier­auf.

Bei den vom Käfer­taler CDU-Vor­sitzen­den Michael May­er geleit­eten Vor­standswahlen wurde der Vor­sitzende Chris Rihm im Amt bestätigt. Ihm zur Seite ste­hen nun­mehr mit Man­fred Flad­er, Regi­na Trösch und Chris­t­ian Höt­ting drei stel­lvertre­tende Vor­sitzende. Schatzmeis­ter ist und bleibt das Urgestein der CDA, Bern­hard Hucht. Schrift­führerin bleibt Katrin Stulz. Neu im Vor­stand dabei ist Anja Friederichs, welche das Amt der Presseref­er­entin übernehmen wird. Als Beisitzer unter­stützen den Vor­stand Michael Hoff­mann, Matthias Sandel, Peter Weil­bach, Jür­gen Dörr und Ralf Rother­mel.

Viel Lob gab es für Bern­hard Hucht, welch­er mit seinem Rechen­schafts­bericht sowohl in organ­isatorisch­er wie finanzieller Hin­sicht eine beein­druck­ende Bilanz der Arbeit der ver­gan­genen zwei Jahre abgab.

In 2017 möchte sich die CDA ver­stärkt inhaltlichen The­men in Form von Diskus­sionsver­anstal­tun­gen wid­men. So sollen die The­men Rente, Arm trotz Arbeit und die Sit­u­a­tion der Arbeitswelt in Mannheim ange­gan­gen wer­den.

Die CDA stimmt sich auf das Jahr 2017 ein