mit2016-10-07gkmbildIm Herzen der Metropol­re­gion Rhein-Neckar gele­gen, pro­duziert das Grosskraftwerk Mannheim Strom für über 2,5 Mil­lio­nen Men­schen, Gewerbe und Indus­trie sowie Fer­n­wärme für rund 120.000 Haushalte und sieht sich als zuver­läs­siger Part­ner der Energiewende in den kom­menden Jahrzehn­ten durch den weit­eren Aus­bau der erneuer­baren Energien.

Im Rah­men ein­er aus­führlichen Besich­ti­gung, bei der der kaufmän­nis­che Vor­stand des GKM, Dr. Markus Binder, gle­ich selb­st einen Ein­führungsvor­trag zur The­matik der Energiewende hielt, kon­nten sich die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer ein umfassendes Bild des Grosskraftwerkes mit seinem imposan­ten Block 9 ver­schaf­fen.

Die Dimen­sio­nen der Anlage und der einzel­nen Bestandteile beein­druck­ten eben­so wie der weitläu­fige Blick vom Dach des Gebäudes in die weitläu­fige Metropol­re­gion.

„Auch mit­tel­fristig wird es nicht gelin­gen, den Energie- und Wärmebe­darf durch erneuer­bare Energien zu sich­ern“, so Alexan­der Fleck, MIT Kreisvor­sitzen­der, „so dass Investi­tio­nen in neueste Tech­nolo­gien auch im Bere­ich der fos­silen Brennstoffe weit­er­hin uner­lässlich sein wer­den. Durch neue und effiziente Anla­gen wird es zusät­zlich gelin­gen, die CO2 Emis­sio­nen deut­lich zu reduzieren.“

Alexan­der Fleck, alexander-fleck@t‑online.de, www.mit-mannheim.de

MIT Mannheim: Her­aus­forderung Energiewende