nikolas„Ich bin über­wältigt von der Unter­stützung mein­er Partei. 92,14 % sind ein starkes Sig­nal. So geschlossen und entschlossen war unsere Partei schon lange nicht mehr. Das gibt Rück­en­wind für die näch­sten Her­aus­forderun­gen und für den anste­hen­den Bun­destagswahlkampf, “, so der wiedergewählte Kreisvor­sitzende Niko­las Löbel. Der 30-jährige Mannheimer Stad­trat ist zugle­ich auch Bun­destagskan­di­dat der CDU Mannheim und seit 2014 Kreisvor­sitzen­der der Mannheimer CDU.

Er sagte auf dem Parteitag: „Die CDU Mannheim ste­ht für mehr Sicher­heit in unser­er Stadt. Wir haben schon lange Vorschläge gemacht, um für mehr Sicher­heit in Mannheim zu sor­gen. Jet­zt liegt der Ball beim Ober­bürg­er­meis­ter. Herr Ober­bürg­er­meis­ter, Sie müssen nicht fordern, Sie müssen endlich han­deln, um für mehr Sicher­heit in unser­er Stadt zu sor­gen“, so Löbel. Er nan­nte die The­men­felder Sicher­heit, Fam­i­lie, bürg­er­na­he Ver­wal­tung und Dig­i­tal­isierung als Schw­er­punk­t­the­men für die kom­mende Zeit. „Ich will ein smartes, dig­i­tales Mannheim. Wir müssen die richti­gen Rah­menbe­din­gun­gen als Stadt set­zen, um unseren Einzel­han­del in der Innen­stadt und in den Stadt­teilen im Wet­tbe­werb mit dem Online­han­del zu stärken und die Ange­bote der Stadtver­wal­tung dig­i­tal­isieren und bess­er ver­net­zen“, so Löbel. Außer­dem forderte er mehr Anreize für junge Fam­i­lien zu set­zen, um diese nach Mannheim zu lock­en.

Auch machte der neue und alte CDU-Chef deut­lich, dass Mannheim mehr Unter­stützung aus Stuttgart und Berlin benötige. Wir brauchen das Land, um in Mannheim für mehr Sicher­heit zu sor­gen und ander­er­seits um die anste­hende Sanierung des Nation­althe­aters finanzieren zu kön­nen. Da wer­den wir als CDU nicht lock­er lassen“, so Löbel.

Genau­so brauche man die Unter­stützung des Bun­des, um beim Aus­bau der Ried­bahn für mehr Güter­verkehr für max­i­malen Lärm­schutz für die Stadt zu sor­gen. „Das kostet Geld, viel Geld, aber hier geht uns um unsere Stadt und die Leben­squal­ität unser­er Bürg­er. Das wird ein Schw­er­punkt der CDU in Mannheim und unser­er Arbeit in Berlin sein“, so Löbel.neuer-kv

Zu seinen Stel­lvertretern wur­den gewählt Sabine Stanke, Prof. Dr. Hans-Jörg Fis­ch­er und Egon Manz. Den engeren Kreisvor­stand bilden Thorsten Bock als Finanzref­er­ent, Chris­t­ian Höt­ting als Presseref­er­ent, Philipp Rudi als Inter­ne­tre­f­er­ent, Christo­pher Corr als Mit­glieder­beauf­tragter und Chris­t­ian Stalf als Schrift­führer. Den Kreisvor­stand kom­plet­tieren 15 Beisitzer. Dies sind: Oliv­er Althausen, Chris Rihm, Mar­i­anne Seitz, Roger Bloe­mecke, Arthur Vogt, Bernd Kupfer, Alisa But­ter­bach, Anja Friederichs, Dr. Jens Kirsch, Dr. Adel­heid Weiss, Dr. Christoph Gutknecht, Katha­ri­na Dörr, Alexan­der Fleck, Gabriele Fleck und Wilken Mam­pel.

CDU-Chef Löbel wiedergewählt: Kreis­parteitag bestätigt CDU-Kreisvor­sitzen­den Niko­las Löbel mit 92,14 % im Amt