Dro­gen­han­del am Neckarufer, Über­fälle, Woh­nung­sein­brüche und Fahrrad­dieb­stäh­le beun­ruhi­gen die Bevölkerung in der Neckarstadt und im Her­zo­gen­ried zunehmend. Vor allem diese The­men waren Gesprächs­ge­gen­stand des regelmäßi­gen Besuchs von Mit­gliedern des Vor­standes der CDU Neckarstadt beim Polizeire­vi­er Neckarstadt.

Polizei­haup­tkom­mis­sar Ralf Mau­danz berichtete, dass die Polizei im ver­gan­genen Jahr zu knapp 16.000 Funkstreifenein­sätzen aus­rück­te. Das sind 3.500 Ein­sätze mehr als vor zwei Jahren. „Die Men­schen in der Neckarstadt sind so kreativ und tol­er­ant. Es ist daher schade, dass der Ruf des Stadt­teils momen­tan unter dieser Entwick­lung lei­det und auch auf ganz Mannheim ausstrahlt“, sagte Ralf Mau­danz den anwe­senden CDU-Mit­gliedern.

Eine große Her­aus­forderung stellt dabei ins­beson­dere der Dro­gen­han­del am Neckar dar. Eine Rei­he von Maß­nah­men, unter anderem eine Dro­gen-Razz­ia in der Lan­deser­stauf­nahmestelle 2015 und zwei weit­ere in diesem Jahr, wur­den bere­its ergrif­f­en. Außer­dem kon­trol­liert seit Ende Mai eine spezielle, eigens dafür instal­lierte Ein­satz­gruppe das Neckarufer.

„Kla­gen gäbe es auch darüber, dass dort Frauen belästigt wür­den und sich dadurch unsich­er fühlen“, so Roswitha Henz-Best, Bezirks­beiratssprecherin der Neckarstadt-Ost. Außer­dem beobachte sie mit Sorge, dass viele Delik­te zunehmend nicht mehr angezeigt wer­den. Die Auf­gaben der Polizei sind umfan­gre­ich­er gewor­den und ihre Auf­gaben enorm gewach­sen. Steigen­der Krim­i­nal­ität muss aber mit entsprechend höherem Per­son­alein­satz begeg­net wer­den, son­st werde es zunehmend schwierig, sie in den Griff zu bekom­men, was wiederum Krim­inelle als Ein­ladung ver­ste­hen, so Henz-Best weit­er.

Die CDU-Mit­glieder waren sich bei dem Gespräch einig, dass die Beamten im Polizeire­vi­er Neckarstadt sehr gute und engagierte Arbeit leis­ten. „Entschei­dend für eine Verbesserung der Sit­u­a­tion ist, dass die über­stun­denge­plagte Polizei in der Neckarstadt ent­lastet wird“, fand Chris­t­ian Stalf, CDU-Ortsvor­sitzen­der und Bezirks­beiratssprech­er in der Neckarstadt-West. Die Entsendung eines Teils der von der CDU durchge­set­zten 1.500 neuen Beamten in die Neckarstadt kann nur der Anfang sein. „Wir brauchen hier weitaus mehr Polizeibeamte und nicht nur Ersatz für auss­chei­dende Beamte. Dafür wer­den wir uns beim neuen Innen­min­is­ter Thomas Strobl ein­set­zen“, erk­lärte Chris­t­ian Stalf.

CDU Neckarstadt fordert mehr Polizeikräfte für die Neckarstadt und das Her­zo­gen­ried