Bild 1 StarkbieranstichDer Stark­bier­anstich 2016 fand, unter großer Teil­nahme der Bevölkerung, auch dieses Jahr wieder im Mam­pel­hof statt. Für diese tra­di­tionelle Ver­anstal­tung gewin­nt die CDU Sand­hofen Jahr für Jahr einen neuen promi­nen­ten Gas­tred­ner.

Der diesjährige Gas­tred­ner Wolf­gang Bos­bach MdB referierte zu den The­men Poli­tikver­drossen­heit, Flüchtlingskrise und Zukun­ft­sher­aus­forderun­gen. Er gab zu ver­ste­hen, dass kon­se­quente Poli­tikver­drossen­heit nicht existiere, son­dern Abnei­gung gegen Parteien oder einzelne Poli­tik­er beste­he. “Poli­tik bedeutet im Kern Ver­lässlichkeit und Ver­trauen. Als Poli­tik­er muss man auf die Leute zuge­hen und ihnen zuhören”, so Bos­bach, der von 2009 bis 2015 den Innenauss­chuss im Bun­destag leit­ete.

Für die Flüchtlingssi­t­u­a­tion bat er, diese mit Vor­sicht zu betra­cht­en. “Prob­leme aus anderen Län­dern und Kul­turen dür­fen nicht zu uns importiert wer­den.” Poli­tisch Ver­fol­gten müsse jedoch geholfen wer­den. Wir stoßen an Gren­zen und dür­fen uns nicht über­fordern”, erk­lärte Bos­bach.

Der Vor­sitzen­der der CDU Sand­hofen, Ralf Rother­mel, und seine Vor­stand­skol­le­gen waren mit der Res­o­nanz des Stark­bier­anstichs sehr zufrieden. Als aktive Stadträte und Man­dat­sträger waren Mar­i­anne Seitz und Niko­las Löbel der Ein­ladung gefol­gt. Egon Jüt­tner MdB, Ehren­vor­sitzen­der der Bild 2 StarkbieranstichCDU-Sand­hofen, war entschuldigt, da er für den Bun­destag im Aus­land­sein­satz war. Die Bürg­er­meis­terin a.D. Fürst-Diery war eben­falls zu Besuch und freute sich über eine gelun­gene Ver­anstal­tung.

Einige „Geburt­stagkinder“ der CDU Sand­hofen galt es außer­dem zu feiern: Hart­mut Fen­zel feierte den 65., Ursu­la Jüt­tner, Erik Nowag, Hel­ga Reubold, Eri­ka Wehe, Wol­fram Beck­er und Hagen Müller den 75. und Klaus Schnell den 80. Geburt­stag.

Stark­bier­anstich der CDU Sand­hofen mit Gas­tred­ner Wolf­gang Bos­bach MdB