Bild © Markus Prosswitz / masterpress
Bild © Markus Pross­witz / mas­ter­press

Als Mod­er­a­tor Oliv­er Althausen im Schot­ten­rock auf­tauchte, sorgte er für den ersten von vie­len Lach­ern an diesem Abend: Kostümiert wie Thomas Gottschalk, präsen­tierte er mit Ost­stadtthe­ater-Chefin Car­men P. Lin­ka-Gamil als “Cindy aus Marzahn” das Pro­gramm der Rosen­mon­tags-Bürg­er­sitzung im Bürg­er­saal N 1 im Stil der Sendung “Wet­ten, dass?”. Und in der Tat: Das Pub­likum hat Spaß.

Nach der erfol­gre­ichen Pre­miere im ver­gan­genen Jahr waren auch dieses Mal die Rei­hen voll beset­zt. Die Zuschauer beka­men eine pri­ma zusam­mengestellte Leis­tungss­chau der Fas­nacht geboten, aber auch ein biss­chen Parteipoli­tik durfte mit einem kurzweili­gen “Wer­be­block” mit den Land­tagskan­di­dat­en Chris Rihm und Carsten Süd­mersen sowie ein­er Dop­pel­bütt des CDU-Kreisvor­sitzen­den Niko­las Löbel und Stad­trat Claudius Kranz nicht fehlen.

Schon zu Beginn flo­gen dem Kinder­tanz­paar der “Spargel­stech­er”, Eda­nur Öz und Hannes Bach­stein, die Herzen des Pub­likums ent­ge­gen. Vom Feue­rio begeis­terten Mariechen Madeleine Quirin und Pro­tokoller Alexan­der Fleck. Irmi Benz von der Feu­den­heimer Frauen­fas­nacht bot eine sprach­lich anspruchsvolle, äußerst amüsante Per­si­flage auf die Jugend­sprache. Mit laut­starken Jubel in der Bütt bedacht wurde auch das urkomis­che Büt­ten­duo “Dr. Dubbes und Frau Dabbes” aus Frank Hüther und Andreas Schuff. Die Show­tanztruppe der “Stich­ler” sorgte mit “Dirty Danc­ing” für ein echt klasse Finale.

Musikalisch mis­cht­en nach dem Ein­stand des “Löwenjäger”-Fanfarenzuges die “Drei Prinzen” des Feue­rio den Saal auf, eben­so wie die “Feue­rio-Singers” sowie eine Band aus Chris­t­ian Som­mer, Geschäfts­führer der Mannheimer Grün­dungszen­tren der Stadt und den Grün­dungszen­tren-Leit­ern Stef­fen Bau­mann (Schlag­w­erk) und Frank Zum­bruch (Bass) sowie Sebas­t­ian Hen­zl (Key­boards Fri­da Gold) mit einem Med­ley aus den 90ern.

Her­rlich iro­nisch waren dazwis­chen die Gruß­worte von Angela Merkel, Queen und Franz Beck­en­bauer, wun­der­bar insze­niert vom Ost­stadtthe­ater, dessen Ensem­blemit­glieder Knut Frank, Thomas Koob und Wolf­gang Kerbs schließlich mit einem Auss­chnitt aus dem Stück “Lan­deier — Bauern suchen Frauen” für Lachträ­nen sorgten.

„Wet­ten dass..? Mir hawe Spass!“ — Bürg­er­sitzung der CDU Mannheim und des Ost­stadtthe­aters Mannheim am Rosen­mon­tag