Neujahrskaffee CDU Neckarau 2016Es ist Tra­di­tion der CDU Necka­rau, jedes Jahr im Jan­u­ar ein Neu­jahrskaf­fee zu ver­anstal­ten. Auch in diesem Jahr fol­gten der Ein­ladung der Christ­demokrat­en viele Men­schen aus ganz Mannheim, weshalb das Club­haus des Ten­nis­clubs Schwarz-Weiß bis auf den let­zten Stuhl beset­zt war. Bei ein­er har­monis­chen, friedlichen Stim­mung genossen die Besuch­er den Nach­mit­tag bei Kaf­fee und Kuchen.

Gas­tred­ner in diesem Jahr war der Land­tagskan­di­dat der CDU für den Mannheimer Süden und CDU Gemein­der­ats­frak­tionsvor­sitzen­der Carsten Süd­mersen. Süd­mersen sprach von der bevorste­hen­den Land­tagswahl und machte deut­lich, dass der amtierende Min­is­ter­präsi­dent Kretschmann inhaltlich der schwäch­ste Min­is­ter­präsi­dent sei, den Baden-Würt­tem­berg je hat­te. Er ver­sprach zudem, wenn die CDU die Land­tagswahl gewinne, dass er ver­suchen werde, so viele Polizis­ten der geplanten 1500 Neue­in­stel­lun­gen nach Mannheim zu holen. Neben dem The­ma Flüchtlingspoli­tik sprach Süd­mersen über die Bun­des­garten­schau 2023 sowie über die Entwick­lung der Stadt Mannheim. Anwe­send waren neben dem Bun­destagsab­ge­ord­neten Prof. Dr. Egon Jüt­tner auch der Kreisvor­sitzende der CDU, Niko­las Löbel, sowie viele weit­ere Mit­glieder des Gemein­der­ates. Der Vor­sitzen­den des Vere­ins Geschichte Alt Necka­rau, Hel­mut Wet­zel, über­gab dem Ortsvor­sitzen­den Ste­fan Busch als Dankeschön eine Tasche mit Geschenken vom GKM und Info­ma­te­r­i­al der Kon­rad-Ade­nauer-Stiftung.

 

Süd­mersen stimmt Gäste des Neu­jahrskaf­fees der CDU Necka­rau auf Wahlkampf ein