Nikolas LöbelDie CDU in Mannheim set­zt sich für mehr Polizeipräsenz, vor allem in Stadt­teilen mit beson­deren Prob­lem­la­gen wie Käfer­tal und der Neckarstadt ein. „Der geplante Polizeiposten bei der bedarf­sori­en­tierten Erstauf­nah­meein­rich­tung ´Franklin´ ist ein erster Schritt – Spinel­li muss nun fol­gen. Aber dass zwar der Polizeiposten ein­gerichtet wer­den darf, die Lan­desregierung uns aber kein zusät­zlich­es Per­son­al zuord­net, das ist ein Schlag ins Gesicht. Mannheim darf vom Land gegenüber anderen Städten wie beispiel­sweise Ell­wan­gen nicht weit­er benachteiligt wer­den. Schließlich tra­gen wir auch die Haupt­last der Flüchtlingskrise in Baden-Würt­tem­berg“, fordert Niko­las Löbel, Kreisvor­sitzen­der der CDU Mannheim.

„Die Polizeire­form der grün-roten Lan­desregierung hat nur organ­isatorischen Aufwand und Per­son­al­rück­bau zur Folge gehabt; diese Reform muss drin­gend repari­ert wer­den. Wir brauchen drin­gend und kurzfristig mehr Polizis­ten in Großstädten wie Mannheim, um die stetig steigen­den Anforderun­gen zu bewälti­gen, wie auch der Ober­bürg­er­meis­ter fordert“, find­et auch Chris Rihm, CDU-Bezirks­beiratssprech­er in Käfer­tal und Land­tagskan­di­dat. Rihm weit­er: „Dazu äußert sich der amtierende Land­tagsab­ge­ord­nete Ste­fan Fulst-Blei aber nicht. Dies sind wir der Bevölkerung, ins­beson­dere in der Neckarstadt, aber auch den Polizeibeamtin­nen und Polizeibeamten schuldig, die täglich für unsere Sicher­heit ein­treten“.

Diesen Ein­druck teilt auch Chris­t­ian Stalf, CDU-Ortsvor­sitzen­der und Bezirks­beiratssprech­er in der Neckarstadt-West. „Die Über­gabe von 1.000 Unter­schriften besorgter Bürg­er für mehr Polizeipräsenz zeigt, dass Neckarstädter derzeit sehr verun­sichert sind. Es ist aber Auf­gabe von Poli­tik, sich um die Anliegen besorgter Men­schen zu küm­mern“. Chris­t­ian Stalf weit­er: „Der derzeit­ige Land­tagsab­ge­ord­nete Ste­fan Fulst-Blei muss sich deshalb bei der Lan­desregierung für mehr Polizeipräsenz ein­set­zen. Dazu sagt er aber nichts und damit ist er auch kein Vertreter der Inter­essen des Mannheimer Nor­dens in Stuttgart“.

 

 

CDU fordert mehr Polizei für Mannheimer Nor­den