CDU-Chef Löbel: Wir ste­hen an der Seite der Belegschaft

“Gen­er­al Nikolas LöbelElectrics muss als Arbeit­ge­ber sein­er sozialen Ver­ant­wor­tung nachkom­men. Arbeit­nehmer, Gew­erkschaften und Belegschaft haben ein gutes Zukun­ft­skonzept für den Stan­dort Mannheim vorgelegt, daran soll­ten wir fes­thal­ten”, fordert der CDU-Kreisvor­sitzende Niko­las Löbel.

“Wenn es zu Ent­las­sun­gen von mehreren hun­dert Beschäftigten in Mannheim kommt, ist das eine gewaltige Her­aus­forderung für viele Men­schen und ihre Fam­i­lien, aber auch unsere Stadt. GE, die Stadt Mannheim, aber auch Lan­des- und Bun­desregierung sind gefordert, den Men­schen eine Per­spek­tive zu geben”, fordern Carsten Süd­mersen, Vor­sitzen­der der Mannheimer CDU-Gemein­der­ats­frak­tion und Land­tagskan­di­dat, und Chris Rihm, Vor­sitzen­der der Mannheimer CDA (Christlich-Demokratis­che Arbeit­nehmer­schaft) und Land­tagskan­di­dat. “Wir ste­hen an der Seite der Mannheimer Belegschaft”, so die CDU Mannheim in ein­er aktuellen Stel­lung­nahme zu der Ankündi­gung von Gen­er­al Electrics, einen massen­haften Per­son­al­ab­bau für das ehe­ma­lige Mannheimer Alstomw­erk zu verkün­den.

 

CDU mah­nt Gen­er­al Electrics zur sozialen Ver­ant­wor­tung