Bild FU Adventsfeier 2015Auch dieses Jahr hat­te die Frauen Union Mannheim zur tra­di­tionellen Advents­feier geladen. In fes­tlich geschmück­ter Atmo­sphäre fan­den sich dieses Jahr fast 100 Mit­glieder und Fre­unde der FU zusam­men. „Ich freue mich, Sie alle begrüßen zu dür­fen“, so die Kreisvor­sitzende Gabriele Fleck zur Eröff­nung, „sie anerken­nen hier­durch unsere Arbeit, die wir das  ganze Jahr über leis­ten.“ Beson­ders begrüßen durfte Fleck dieses Jahr die ehe­ma­lige Erste Bürg­er­meis­terin Mechthild Fürst-Diery mit Gat­ten. „Ich freue mich sehr“, so Fleck, „dass Sie extra aus Neu-Isen­burg zu uns gekom­men sind.“ Aus dem FU-Bezirksvor­stand durfte Fleck die stel­lvertre­tende Vor­sitzende Ute Hoff­mann, die die Grüße der FU-Bezirksvor­sitzen­den und Gen­er­alsekretärin der CDU Baden-Würt­tem­berg Katrin Schütz über­brachte, und Mar­i­anne Leu­nig,  die Stadträtin Mar­i­anne Seitz sowie den  CDU-Kreisvor­sitze­den und Stad­trat Niko­las Löbel begrüßen. Aus den Vere­ini­gun­gen und Ortsver­bän­den waren Ger­hard Bumb (Senioren Union), Dr. Inge­borg Dörr (Lin­den­hof) und Alexan­der Fleck (MIT & Feu­den­heim), Sabine Stanke (Seck­en­heim), Michael May­er (Käfer­tal), Christ Rihm (CDA & Land­tagskan­di­dat im Mannheimer Nor­den) der Ein­ladung zur Advents­feier gefol­gt. Auch die stel­lvertre­tende Vor­sitzende der „Oase“, Brigitte John, sowie die Vor­sitzende der „Aktion Sor­gen­topf“, Anneliese Herd, waren unter den Mit­feiern­den. Fern­er waren die Vor­sitzende des Richard-Wag­n­er-Ver­ban­des Mannheim, Moni­ka Kul­czin­s­ki, und der Ehren­vor­sitzende der Europa-Union, Josef Scher­berich, gern der Ein­ladung der FU gefol­gt.

Erst­mals bei der Frauen Union begeis­terten Char­lotte Auer, Julian Hoff­mann und Mar­vin Merk­hofer mit ihren musikalis­chen Dar­bi­etun­gen. Sie san­gen A capel­la u.a.  „Tochter Zion“ und „Joy to the world“. Hei­derose Karl beza­uberte mit einem franzö­sis­chen Wei­h­nacht­slied.

Am späteren Abend war es endlich soweit: Der Heilige Niko­laus machte auf seinem Weg durch das nächtliche Mannheim mit seinem aus einem Engel und Teufel beste­hen­den Hof­s­taat Halt bei der Frauen Union. Im episkopalen Prunk­ge­wand und mit tiefer Stimme trug er zunächst die Geschichte vom Engel Ben­jamin vor. Danach griff er für jeden in seinen Krabbel­sack – schließlich waren ja nur „gute Kinder“ da.

Mit gemein­samem besinnlichem Gesang endete der offizielle Teil der Feier. Fleck entließ alle mit den Wün­schen zu einem geseg­neten Wei­h­nachts­fest und einem gesun­den und fried­vollen Jahr 2016.

Gabriele Fleck

Alle Jahre wieder…..St. Niko­laus zu Besuch bei der Frauen Union